1. FC Nürnberg - TSV 1860 (3. Spieltag, 17.08.2015 um 20.15 Uhr)

Kann es sein, dass gut eine Woche vor dem Spiel bei den Glubberern noch kein Fred eröffnet wurde? Pokalrauschmodus?

Ich hoffe, dass die Formkurve weiter nach oben verläuft und mit einem Auswärtssieg die dringend benötigten Punkte eingefahren werden. Ich schaus mir vor Ort mal an.

Du traust dich was … einen Nürnberg-Fred eröffnen … wenn das mal keine Gelbe gibt

Ob hier im LF, beim Fußball, bei der Zugverspätungsmeldung oder an der Ampel: Nur rot ist wirklich Scheiße (und diese wiederum ist konsequenterweise braun). So what… :wink:

Freu mich schon richtig auf das Spiel, Karte ist letzte Woche gekommen.

Tippe mal auf ein geschmeidiges 2:2

okal.

2 - 1 Nürnberg - aalen im elferschiessen weiter…Pokal.skurilles elferschiessen…

Zur Erinnerung: Am Dienstagabend spielen die Amas auch in Nürnberg. Wer sowieso mal wieder in Franken übernachten wollte und die Zeit aufbringen kann, bekommt hier gleich zwei Auswärtsspiele in 24 Std. mit.

Macht es Sinn die Karten am Spieltag (Montag) in Nürnberg (Stadion) zu kaufen oder seht Ihr hier Probleme. Bei mir fällt erst Montag die Entscheidung ob ich dabei sein kann.

Der Club ist momentan wirklich keine Übermannschaft, aber auch nicht zu unterschätzen.
Die haben bisher auch noch nicht abgerufen, was eigentlich vom Kader her möglich
wäre. Oder sie stehen schon unter Druck durch die Fans die den Aufstieg verlangen.
Wir sollten da schon mindestens 1 Punkt holen, denn null Punkte nach 3 Spielen
wäre etwas dürftig und macht es uns für die nächsten Spiele nicht leichter

Tippe auf einen Auswärtssieg mit 2 Toren Vorsprung.

Ganz einfach. Eine kontinuierliche Steigerung der Mannschaft von Saisonstart an, und gegen SAP ist der Bann nun endgültig gebrochen.
Räume werden eng gemacht, defensiv arbeiten alle gemeinsam und das frühe Unterdrucksetzen des Gegners beherrschen wir nun viel besser.

Rechne ich alles TF an, habe schon vor Monaten gesagt, dass man ihm eine Chance geben sollte und er ein Glücksfall für uns sein könnte.

Außerdem ist es beim „Glubb“ derzeit ja alles andere als ruhig, es herrscht da große Unsicherheit wg. den tollen Fans die sie haben und dem Ausscheiden im Pokal, während bei uns ja eine Art Aufbruchsstimmung herrscht.

Irgendwie denke ich in den letzten Tagen ständig an den FC Audi… Hmm…
Bin halt Optimist, in Anbetracht des Sportlichen.

Ändert aber alles rein GAR nichts daran, dass ich sehr unglücklich mit der jetzigen Situation in der Führung mit dem Investiert-nicht-Investor bin.
Auf der anderen Seite, eine Mannschaft mit der man sich vom Sportlichen her super identifizieren kann - ein Dilemma, unsere Löwen.

Edit: Sie sind natürlich nicht im Pokal ausgeschieden, etwas peinlich habe mich vorhin verlesen, trotzdem ändert das nichts an meinem Tipp :slight_smile:

Schaffen die es, die Leistung aus dem Hoffenheim-Kick auch nur ansatzweise mit nach Franken zu nehmen, mache ich mir überhaupt keine Sorgen um unsere Großkatzen. Da sollten auch drei Punkte drin sein. WENN man weiterhin so konzentriert, zielgerichtet und kompakt vorgeht, natürlich. Dann bekommt ausnahmslos JEDER in Liga 2 Probleme mit uns…

Da ist er wieder, der Löwe, der nach einem überraschenden und souveränen Sieg gleich jeden Gegner plattmachen kann, quasi frei nach Ringlstetter. Nicht böse gemeint! Nur mir passiert es irgendwie nicht mehr…

Das Spiel gegen die Glubberer wird viel schwerer als gegen Hoppelheim. Wäre deshalb mit einem Remis zufrieden.

Man sagt ja nicht oft, nach so einem Pokalspiel muss man den Alltag auch wieder hinbekommen, scheint auch schwer zu sein… Hoffentlich schießen wir mindestens ein Tor, damit wäre ich zufrieden, wenn ein Sieg raus springt noch besser…

Ich verstehe Deinen Einwand. :slight_smile:

Keine Bange, ich bin da durchaus realistisch. Deshalb habe ich auch nicht behauptet, das wir fortan „jeden Gegner plattmachen“, sondern, dass „jeder Gegner mit uns Probleme bekommt“. Da sehe ich schon nen Unterschied.

Vielleicht bin ich aber nach all der fußballerischen Leidenszeit durch den Super-Kick am Samstag auch ein kleines bisschen übermotiviert, das will ich garnicht völlig abstreiten. :))

Also, ich habe deren Match gegen Aalen gestern im TV gesehen. Das ist (momentan jedenfalls) wirklich keine Truppe, vor der wir in Ehrfurcht erstarren müssten. Besonders die Defensive. Die haben ja nicht umsonst in den ersten beiden Ligaspielen 8 (in Worten: acht!) Gegentreffer kassiert. Da sollte selbst für unseren Angriff was gehen. Aber echt.

ein auftritt wie gegen freiburg und wir spielen unentschieden.
treten wir wie gegen hoppenheim auf, wird das ein sieg. 3:0

Zum ersten Mal seit 10 Jahren setze ich diesesmal 10 Euro auf einen Löwen SIEG ein (ich bin mittlerweile steinreich, weil ich immer auf den Gegner gesetzt habe).

ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich die jungen Spieler gemeinsam zu einer gestandenen Zweitliga-Mannschaft entwickeln. Mir fällt fast kein Löwenfan ein, dem das nicht am allerliebsten wäre. Wahrscheinlich würde man ihnen selbst mehrere Jahre im unteren Tabellendrittel verzeihen, wenn nur der Großteil stetig zusammenbleibt.

Bisher hat dieses Zusammenbleiben ja nicht nur (oder nicht mehr) das Geld verhindert, das wir unbedingt aus Transfererlösen brauchen. Es war doch vielmehr das nervöse Zucken praktisch jedes Verantwortlichen spätestens am dritten Spieltag. Und hier hat die aktuelle Not - dass wir nämlich scheinbar handlungsunfähig in Sachen Kader sind - vielleicht auch etwas Gutes. Die Nachwuchsspieler müssen spielen. Wenn sie ihre Chance nutzen, entfallen vielleicht mittelfristig auch die Gründe, warum ausgewählte Transfers nicht zu uns kommen.

Achja, zum Spiel: unentschieden wäre super.

Jetzt weiß ich endlich, warum ich finanziell auf keinen grünen Zweig komme…g

Aber mal ehrlich, GEGEN den eigenen Verein wetten…?? Das geht ja nun GARNICHT!

(Wir gewinnen übrigens 3:1 gegen den Glubb)

Blöd nur, dass das wieder den ganzen Kreislauf in Gang setzt: Die Nachwuchspieler müssen spielen und tun das nicht schlecht oder sogar gut. Effekt: Sie sind nach kurzer Zeit weg, weil ja die Transfererlöse zur Minimierung des Defizits gebraucht werden. Da das strukturelle Defizit aber jedes Jahr aufs Neue vorhanden ist, läuft’s wieder genauso. Und so weiter und so fort. Bis mal nicht genügend zweitligataugliche Spieler nachrücken. Dann steigen’s ab.