Abschiedsfeier

kommt die Mannschaft im Falle der Rückkehr ins GWS eigentlich auf den Rathausbalkon?

Also ich würde mitfeiern…

Also ich, mein Bruder und mein Vater würden auch mitfeiern! :wink:

Also wären wir schon 4 !

Gesangsvorschläge:

Nie mehr Scheiss Arena, Nie mehr, nie mehr, nie mehr!

Hasan, Hasan noch einmal, es war so wünderschön!

Torsten Fröhling, Trainergott!

Haha auf das Thema habe ich gewartet.
Naja, erstmal steht aber mit einem Abstieg in Liga 3 die Rückkehr ins Grünwalder alles andere als fest.
Erst wenn der klare Wille der Vereinsführung dazu formuliert wird, gäbe es also einen Grund zu feiern.

Dennoch, das ganze könnte ein grandioser Abschluss dieser eigendlich total sinnlosen Sky-Doku werden.
Wenns also dazu kommt . . . DABEI!

[size=12]beim Umzug ins GW komme ich zur Feier am Rathaus extra aus Köln angereist.
Das wäre wirklich mal ein Grund, die Korken knallen zu lassen.
Ich habe gestern nur die Zusammenfassung in Sport 1 gesehen. Totengräber-Stimmung. Diese seelenlose Tristess in der leeren Kloschüssel ist einfach nur deprimierend.
Ich bin froh, wenn dieses Elend vorbei ist, egal in welcher Liga.

[/size]

Wenn das der Fall sein sollte dann bin ich samt Anhang natürlich dabei.

Das wäre ja eine gefühlte Meisterschaft!!!

Wäre - trotz der 300 km Anreise - auch dabei.

Frau und Kinder schicke ich nach Hellabrunn.
Und ich geh zum Rathaus.

Heilige Giesinger Muttererde! Oh wie ist das schön!

Sprich nur eine Wort und meine Seele wird wieder gesund: GRÜNWALTER STADION

Am Willen der Vereinsführung wird es sicher nicht liegen und auch nicht an dem der Stricher. Ob allerdings Namensgeber und Logenbesitzer, die für die Spiele von 2. Mannschaften gezahlt haben, mitspielen steht noch in den Sternen.

Toller Neuanfang, die einen heulen sich in KA die Augen aus dem Schädel und die anderen feiern am Marienplatz.

Da wird sich der Grün Walter aber freuen… :wink:

A dabei!

i a

Logisch wär i aa dabei !!!

Aber ich als Dauerpessimist gehe davon aus, dass 60 nicht absteigt, und selbst wenn, dass sie trotzdem in der Kloschüssel bleiben :frowning:

Sollte es echt mal wieder a sauberne Feier geben, wärs eh gscheider, wenn die Feierei NICHT am Rathausplatz wär. Des is a Platz für die großkopferten roten Klatschpappen. Der Balkon ist doch eh scho von der Seitenstrassenbagasch versifft :wink:

Do sauf ma gscheider im Sechzger und singen:

[align=center][color=#009999]FOOTBALL’S COMING HOME !!![/color][/align]

Weil die frommen Wünsche bei Sechzig ja traditionell in Erfüllung gehen …

Wir kennen unseren Turnverein doch lange genug. Und unseren derzeitigen Granden traue ich mitllerweile ausnahmslos ALLES zu.
Nicht dass wir am Ende zur Beerdigung müssen …

Im normalen Leben stirbt man und wird kurz darauf beerdigt.

Bei Sechzge sieht das „Sterben“ etwas anders aus. Angeschossen wurden wir schon oft, am Boden lagen wir noch öfter, aber AUFGESTANDEN sind wir immer wieder.
Richtig gestorben ist der TSV aber erst im Januar 2001, da war das Bündnis mit den Bauern und die Vertragsunterschrift für den Bau des Scheisshaus’.
Damals wurde die Beerdigung mMn eingeleitet, allerdings wurde daraus eine Beerdigung in Etappen.

  1. Etappe: Bündnis mit Rot und Bau der unsäglichen Arena.
  2. Etappe: 27. April 2006 Verkauf der Anteile an die Seitenstrasse, somit Verlust des eigenen Gesichts und Beginn der Versklavung.
  3. Etappe: Übernahme durch Jordanien, somit doppelte Versklavung und praktisch kompletter Verlust des eigenen Handlungsspielraums sowie der eigenen Selbstbestimmung.

Momentan werden wir nur noch künstlich am Leben erhalten, vergleichbar in etwa mit einem Wach-Koma. Gevatter Tod schleicht schon seit Jahren ums blau-weiße Krankenbett, aber noch strecken wir dem „Boandlkramer“ die Zunge raus.
Fragt sich nur, wie lange noch.

Aber egal was auch passiert: WIR WERDEN NIEMALS AUFGEBEN UND IMMER WIEDER AUFSTEHN !!

Ich hab auch das Gefühl wir haben dem Ismaik ein paar Schnaps gegeben und dann mit ihm gekartelt. "Wenn der Gras Ober in unserm Häuferl ist, dann schiebst no a paar Mille rüber, gell " So bleiben uns noch ein paar Jahre und wenns dann bei ihm klickt, dann kann der gerne Boandlkramer kommen.

Da Sechzig in seiner langen Gruselgeschichte ja wirklich wenig fehlt außer vielleicht so etwas Groteskes wie eine Abstiegsfeier, am besten noch in der letzte Folge der SKY-Doku, wäre ich da unter Umständen dabei. Man erlebt ja sonst nix als Löwenfan.

Unfassbar was hier für ein Müll geschrieben wird. Ein Kölner Löwe schreib von Totengräber Stimmung etc. Glaubst nicht das die Leute die was in der Kurve stehen a lieber im GWS wären als in der fucking arena. Aber in erster Linie sind wir alle Löwenfans und haben uns die letzten Spiele die Seel aus dem Leib geschrien. Aber das könnt Ihr Abstiegsfeierer nicht beurteilen. Hauptsache blinden Populismus im Forum betreiben aber selber nichts dazu beitragen das sich irgendwas ändert.