Biero hört auf

Quelle: dieblaue24.de | „Karriereende! Bierofka hört auf“

Glatt ein Grund, gegen Bochum ins Stadion zu gehen. Allein schon um mitzubekommen, wie niveaulos das nächste Urgestein verabschiedet wird… Ich hoffe, der Verein schafft es wenigstens diesmal, mich eines Besseren zu belehren.

Schade, Biero. Wenn einer den Löwen auf der Brust verdient hat, dann du. Respekt, wie du dich nach jeder OP zurückgekämpft hast, da sollten sich mal andere ein Beispiel an dir nehmen! Wer weiß, was aus dir geworden wäre, falls du verletzungsfrei geblieben wärst. Immerhin bleibst du uns „passiv“ erhalten, dennoch hätte ich dir noch viele Einsätze im Löwentrikot gegönnt.

Vorschlag: Abschiedsspiel im Rahmen eines Giesinger Heimatabends im guten alten Sechzgerstadion?

Biero und Benny Lauth ein letztes Mal im Löwendress sehen - ein Argument, gegen Bochum doch noch einmal in die Arena zu fahren.

Der Biero mit seinem Charakter, seiner Einstellung und seiner unfassbaren Willensstärke wäre vielleicht der einzige Spieler gewesen, dem ich ohne wenn & aber einen neuen Vertrag gegeben hätte. Wenn irgendeiner nicht zu ersetzen ist, dann ist das Biero; und zwar ganz unabhängig davon, wie gut oder weniger gut er gespielt hat.
Meiner Meinung nach sollte ihm der TSV ein Denkmal aufs Trainigsgelände stellen.

Ich hatte ein wenig Resthoffnung dass er vielleicht unsere zweite Mannschaft noch durch eine schwierige Saison begleitet. Aber ohne akute Verletzung die Spielerkarriere zu beenden ist auch etwas Schönes. Danke für viele schöne Jahre.

Danke Biero!
Bist ein echter Löwe.

Das ist wirklich schade. Solche Spieler wie den Biero sind einfach für jede Mannschaft unbezahlbar. Einfach weil es so wenige wie ihn gibt.
Hoffe seine Gesundheit macht ihm jetzt, nach seiner Karriere, weniger Probleme. Und hoffentlich können wir ihn langfristig an den Verein binden.

Ein verdammt unrühmlicher Zeitpunkt für so einen Spieler wenn man den Verein betrachtet. In dem Sinne hätte er den Schritt schon vor 3 Jahren wagen sollen, da war es wenigstens noch etwas rosiger.
Hoffentlich wird er im Verein eingebunden!

Danke, Daniel Bierofka.
Ich kann mich gut an dein erstes Spiel in der BuLi mit Gipsarm für uns erinnern. Es waren für 1860 und für dich andere Zeiten. Hätten alle so einen Löwenwillen wie du, dann würde es ganz anderes aussehen.
Ich hoffe, du wirst weiterhin ein Plätzchen in der Löwenfamilie haben.
Danke Biero!

Fanschal: 15 Euro
Eintrittskarte A-Arena: 30 Euro
Daniel Bierofka: unbezahlbar

Ich glaube er hat schon einen Anschlußvertrag als Juniorentrainer vereinbart.

Geil; das gibt Löwennachwuchs!

Ja, der Biero war/ist ein Kämpfer.
Aber in den letzten 2-3 Jahren wurde ihm (vor allem auch hier im Forum!) immer wieder nahe gelegt, Schluss zu machen.

„Der verschleppt das Tempo“… „der ist inzwischen zu langsam“… „spielt zu viele Fehlpässe“… „seine Zeit ist vorbei! - Aber wer sagt es ihm?“… „gebts dem bloß keinen neuen Vertrag!“…

Und das waren nur einige der Urteile, die über ihn gefällt wurden!
Er wurde genauso verbal abgewatscht, wie alle anderen wenn es nicht lief bzw. die Mannschaft schlecht spielte.
Tenor war meistens immer, dass Kampfgeist alleine heutzutage nicht mehr reicht.

Von daher ist es richtig, Biero einen Abschied zu bereiten, wie es sich für einen verdienten Spieler gehört.
Von mir aus kann er auch gerne eine Jugendmannschaft übernehmen.
Dass jetzt aber das große Trauern anfängt, find ich scheinheilig…

Wäre es, wenn es Dieselben wären, die ihn früher abgewatscht haben.

So schaut’s aus.

Das Zitat ist nicht von mir o.O
Schade, dass er geht. Aber verständlich. Er ist ein alter Veteran, irgendwann gehts halt nimmer. Bildlich gesprochen geht er lieber selbst vom Platz, als dass man ihn auf der Bahre runterträgt. Seine Einstellung ist immer vorbildlich, hoffentlich kann er das seinen Nachwuchsspielern so weitervermitteln.

Stimmt; habs auch grad gemerkt; keine Ahnung, wie das passiert ist.
Zum Rest: vollste Zustimmung!
Nachdem er ja letztes Mal nicht dabei war, weil er sich wieder irgendwas getan hat, dürfte wohl einfach der Punkt gekommen gewesen sein. Was der Mann seinem Körper zugemutet hat, ist eh uferlos.

sehr schade. dem reichts wohl auch!

das bloede ist, dass bierofka und lauth so ziemlich die einzigen sind, die ich unbedingt halten wollen wuerde. zwecks auslaufenden vertraegen sind sie aber auch die einfachsten loszuwerden.

Moin,

ich kann mir unsere Löwen ohne Biero gar nicht vorstellen.
DANKE Biero für Alles, geniess’ nun Deine Nachspielerkarriere, Du hast es redlich verdient.

Freundliche Grüße
Michael1860

Biero war nach Thomas Miller einer der Letzten einer vom Aussterben bedrohten Spezies: Ein echter Kämpfer, der den Löwen auf der Brust selbst bei schwächeren Leistungen immer verdient und auch verteidigt hat! Seine tadellose Einstellung zum Sport und Verein hat bei mir maßgeblich dazu beigetragen, die Trostlosigkeit der letzten Jahre erhobenen Hauptes durchzustehen.

Danke Biero: Du bist der lebende Beweis dafür, dass der Spruch ‚Einmal Löwe, immer Löwe‘ mehr als nur eine hohle Phrase ist!