Spalter aller Löwen, vereinigt Euch!

…wir haben eh nichts zu verlieren, ausser unseren Humor!

Nicht ganz ernst gemeint, aber meiner Ansicht nach enorm, fundamental, existentiell, ja nachgerade Überlebens-WICHTIG: eine Übersicht über alle Spaltungen, Glaubenskriege und Grabenkämpfe, erbitterten Feindschaften und sonstige Animositäten innerhalb der trauten Löwenfanlandschaft. Für smarte Auskenner und verwunderte Aussenstehende.

Was mir spontan einfällt:

  • Sitzplatzsteher vs Stehhallensitzer
  • Hasanjünger vs Vereinsmeier
  • AllianzArena-Nachtrauerer vs Ruinenanbeter
  • Championsleagueapologeten vs Regionalligafetischisten
  • Trallala-Ultras vs passive Dauergrantler
  • Blaue 24 vs Dumme 200
  • Neubau-auf-der-grünen-Wiese-Fundis vs Sechzigmünchengibtsnuringiasing-Schreihälse
  • Oettinger-Fraktion vs Augustiner-Fanatiker
  • In-die-Griss-Nockerlsuppe-Spucker vs Grissly-Bärchen
  • Ismaikfans vs Meyglöckchen
  • 50+1er vs 50-1er vs 100:xer vs a^2xb^2=c^2er
  • Dauersupporter vs verschränkte Stoiker
  • Moderner-Fußball-Gegner vs Business-Seats-Feierer
  • Echte Löwen vs Unechte Löwen
  • Freibierlätschn vs Freidattellätschn
  • Event-Fans vs Arbeitervereinromantiker
  • O.G. vs Fakten&Kontext
  • Insolvenzbefürworter vs Insolvenzverschlepper
  • Realisten vs Nochrealistischererealisten
  • Fastallesfahrer vs Streamglotzer
  • Pyroverteufler vs Stimmungsvolle-Kurvenkultur-Zündler
  • Ewiggestrige vs Kurzmorgige
  • Hauptsache-Erfolgler vs Hauptsache-GWSler
  • Giesinger Anwohnerparkausweisbesitzer vs Neuburger ARGEnauten
  • Schlagerfaschisten vs Metalbrigade

t.b.c.

Fällt noch jemanden was ein? Jedenfalls gehört da mal irgendwie Struktur rein, weil strukturelle Probleme haben wir auch schon genug. Wobei: eigentlich egal. Heil Eris!

P.S. Mit wem waren eigentlich die ominösen Schlagerfaschisten verfeindet?

Mit allen… äh der Metalbrigade.
Wobei… selbst da gibt’s Überschneidungen.

Aaah, praktisch natürliche Antagonisten. Danke! Gleich mal ergänzt…

Imposante Liste, besonders schön:

Ergänzend fällt mir spontan noch Fraktion Lassts-die-Jungen-spuin vs Bündnis Kaff-ma-Brasiliana ein, ein momentan abgekühlter Konflikt, aber Sechzig wäre nicht Sechzig wenn’s da nicht irgendwann ein Revival geben würde.

WIR waren/sind mit überhaupt niemand verfeindet! Uns schlug immer nur Ablehnung entgegen („Schlagerspasten“, Spruchbänder beim Ama-Spiel).

Schlagerfaschismus heiszt Liebe, Inklusion, Herzenswärme! :slight_smile:

Zur Liste:

vor einiger Zeit bei einem Testspiel mit einem älteren Herren unterhalten, die Sprache kam auf mein #10 Nowak-Trikot. Er hat gesagt, er ist damals aus Protest ausgetreten, als Nowak der 1-Million-Vertrag („Ich trinke de Top Secret“) gegeben wurde.

Demnach: „Comando Peter Nowak vs Brigata nessuna miglione“

Das hättest du wohl gerne, die AntiSchlaFa wird es euch, und besonders dir, niemals ersparen euch eure musikalischen Untaten vorzuhalten . . .

Und es wirkt bis heute nach. Was Freitag nach dem Spiel aus den Lautsprechern kam, kann nur das Machwerk der Schlagerfaschisten und ein Ergebnis ihrer musikalischen Gleichschaltungspolitik sein.

Bei mir in der Straße wohnt einer, der fährt immer mit dem Fahrrad zum Stadion, statt mit dem 54er-Bus.

Und ich finde, da geht’s echt zu weit! Sowas kann ich absolut nicht ab!

Pffff… wir haben mehr gemein als uns trennt. Die Schlagerfaschisten waren immer 100% Anti-Ismaik, 100% Anti-Arena, 100% Pro-GWS. Ihr seht nur das trennende :slight_smile: Außerdem ist die Bewegung so divers wie es nur grad geht. Wir haben Black Metaller, Indie-Rocker, Techno-Freaks, Blasmusiker, Bauernfünfer und was sonst noch in unseren Reihen.

Das wär eigentlich fast schon wieder einen eigenen Thread wert alles, wir wollen die anderen vom Block H aufgelisteten Konflikte nicht aus den Augen verlieren! :wink:

Nicht zu vergessen die Umtrunke mit einigen Südtirolern sowie eine gemeinsame Auswärtsfahrt nach Berlin :wink:

Wenn ich schon gemeinsame Auswäörtsfahrt nach Berlin höre…jetzt kommt Ihr verkappten Neoschlagerfaschisten sicher gleich mit dem Argument Autobahnbau…

Listenergänzung (inspiriert durch das LM):

  • Adventssingen-Mitsinger vs. Adventssingen-Kritisierer

Niemand bestreitet, dass auch in euch Gutes ist. Das ist wie bei Darth Vader. Aber ihr seid halt der dunklen Seite der Macht musikalisch erlegen. Befreit euch davon und schließt euch der Rebellion der AntiSchlaFa gegen das dunkle Schlagerimperium an.

Untergiesinger boaz Anhänger vs. Obergiesinger Boazn Anhänger

Fanfreundschaftsanhänger (Lautern vs. andere) vs. Alles außer 60 ist scheiße fetischisten

Lounge vs Dolly vs TM.de und Co.

Isarseitig der Tela zum stadion geher/am Riffraff vorbei Schlendler vs. Isarabseitig der Tela zum stadion geher/am Trepperlwirt vorbei Schlendler.

In meinem Freundeskreis immer wieder Grund zu Fundamentalstreitigkeiten was Sechzig ausmacht, welches Bier dem Löwen zu Gesicht steht, wieviel Tradition gesund ist und ob Hippster die Fanszene gefährden. Letztlich haben wir uns im Zoff getrennt in die Blöcke G (isarseitige Toleranz Fraktion) und F1 (isarabseitige Traditionalisten Fraktion) gestellt.

Sechzig ist der geilste Club der Welt!

Des is sogar ein Quadruplismus (gibts des Wort?, denn es gibt zudem diejenigen, die aus Überzeugung in Untergiesing Richtung Stadion starten. Diese wiederrum unterteilen sich in die Sektion Candidplatz (Bar Bajanni, Ingrid, Schön Stüberl, Fan Treff und dann den Candidberg rauf und ggf. über Wiener Wald zum Stadion) und die Brigade Humboldtstr (Giesinger Schlümpfe, Down Town, den Giesinger Berg rauf und über Tony, Kastanienklause und Grünspitz zum Stadion).

Ichwarinmeppen-Nostalgiker vs. Ichwürdegernemalnachmeppen-Visionäre

ichwarunterderwocheinkasselrelegationsspielaufstiegfeiernder vs. ichwaramwochenendeinmeppenpunktspielaufstiegfeiernder

äh – die Edith sagt, dass das ja eher auf einen bipolaren inneren Konflikt hindeutet…

Wieso Konflikt? Retrospektiv ist das eher eine sich positiv emotional potenzierende Symbiose.