Spielerkader/Mannschaftsplanung Saison 2021/2022

Die Aufgabe ist nicht Etat zu fordern, sondern das maximale aus den vorhandenen Mitteln rauszuholen. Außerdem sehe ich die Sache so, hätten wir nicht 2 Mio. vom Scheich angenommen könnten wir mit Spielern wie Berzel auch verlängern. Aber unserer sportlichen Leitung war es lieber alle Aufstiegshelden zu rasieren und dafür überschätzte Spieler wie Moll zu holen, der keinen Deut besser ist als Berzel. Deshalb hat Gorenzel bei mir auch keinen Kredit, denn ich sehe anders als bei Biero bei ihm keinen Arbeitsnachweis, der ihm 1. den Posten Geschäftsführer bringen sollte und 2.er viel Geld für neue Spieler verdient hätte. Außerdem bringt uns jeder Cent mehr in Abhängigkeit von dem Größenwahnsinnigen. Und ich freue mich auch bei Sechzig wieder eine wirklich junge Mannschaft zu sehen ,denn unter Biero geht Talentemäßig aktuell leider gar nix . So sammelt man auf alle Fälle keine Argumente für Junge Spieler zu Sechzig zu kommen/Vertragsverlängerung, denn die spielen bei uns leider aktuell einfach nicht. Bsp: Belkahia, Dressel. Biero hat bei mir allerdings sehr sehr viel Kredit, also verzeih ich ihm das und schiebe es einfach darauf, dass er beim Fußballlehrer war und deshalb auch einfach die Jungen nicht so gut einschätzen konnte.

Außerdem wurde der KGAA ja bereits mehrfach angeboten, die 2. Mannschaft zu übernehmen und dadurch je nach Leseart 1-1,5mio im Jahr einzusparen.

Wenn er schon Jammern will, dann soll er wenigstens da Jammern, wo tatsächlich sein Budget vergrößert werden kann. (Übrigens auf eines der höchsten der Liga)

Ich muss sagen, ich habe mir von Gorenzel viel mehr erwartet. Dachte ähnlich wie du, dass jetzt alles etwas professioneller ablaufen würde. Aber eigentlich ist’s eher genau das Gegenteil. Alleine schon wie der Grimaldi wechseln nach Uerdingen stattfand fand ich unmöglich. Dann das ständige gorenzeln vor seiner Beförderung - ging mir auch tierisch auf den Sack. Jetzt auch schon wieder die ganze Zeit nur gegorenzel. Für mich nimmt er sich viel zu wichtig. Vor allem stört mich, dass er immer den Weg über die Öffentlichkeit sucht, das geht gar nicht. Mir würde es reichen, wenn er einfach mal nur seinen Job machen würde, für den er (nicht schlecht) bezahlt wird.
Und sein Job ist nicht Pressesprecher.

und täglich wird gegorenzelt:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.brisante-loewen-lage-der-tsv-1860-kann-sich-nicht-mal-das-trainingslager-leisten.1b704f4e-1c8c-4bd9-9af0-c09a29393cbb.html

Ich kanns nimmer hören, heuer fliegen wir von München nach Dresden damit man nach Cottbus kommt und dann kann man sich kein Trainingslager leisten, wo anscheinend doch einige eins spendierten wollen?!?

Hallo Herr Gorenzel: Arbeiten! Und dabei das Geld nicht mit vollen Händen rausschmeissen, dann geht das schon!

Auf die schnelle gefunden …
Vorbereitung auf diese Saison. 3 Tage Trainingslager Bodenmais, danach 5 Tage Kössen (Österreich) und im Winter eine Woche Trainingslager in Spanien. Da hätte man mindestens ein Trainingslager und die damit verbundenen Kosten sparen können. Dazu noch die Flüge zu den Spielen inkl. Übernachtung, da kommt schon was zusammen.

Gorzenzel kann man fast nicht böse sein. Der war ja selten länger wie 2 Jahre am Stück beim gleichen Verein, warum soll er da das Sparen anfangen.

Dachte immer bodenmais wäre kostenlos, da sponsor…

also es werden doch wohl ein paar Euro übrig sein um ein Trainingslager
in Niederbayern oder Tirol abzuhalten. Das bringt jeder Amateurvetein zustande
und die haben auch nicht viel Geld.
Zumal es ja Sponsoren gibt die unterstützen wollen.

Sparen ist klar, aber man muss mit dem Gejammer auch mal die
Kirche im Dorf lassen

https://www.merkur.de/sport/tsv-1860/tsv-1860-muenchen-auf-konsolidierungskurs-loewen-droht-ausverkauf-11869436.html

Gorenzel sagt: Wir sind klamm.
Gorenzel sagt: Wir haben keinerlei finanziellen Spielraum.
Gorenzel sagt: Wir werden uns von Publikumslieblingen trennen müssen.

Was Gorenzel damit eigentlich sagt: Wir sind in einer schlechten Verhandlungsposition. Bitte, andere Vereine, nehmt uns die besten Spieler zu Schleuderpreisen ab!

eha sagt: geschäftsschädigend, was der Gorenzel da macht.

ich weiß auch nicht was das soll - er soll halt mal die Schnauze halten und seinen Job machen

War ja bei Grimaldi auch schon so. Erstmal aus dem Kader verbannt und eine Rückkehr dorthin ausgeschlossen und DANN mit Uerdingen das Verhandeln begonnen.

Ich finde, man sollte sich überlegen, ob man in der 3. Liga wirklich 2 Geschäftsführer braucht, oder ob da nicht noch Einsparpotential vorhanden ist.

Nein, hätte man nicht gebraucht. Aber jetzt hat man ja des erst grad gemacht. Wie lang läuft der Vertrag vom gorenzelnden? :slight_smile:

kann man auf den nicht das 6-Monate-Angebot vom Saki übertragen?

Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt.
Is ja im Grunde das gleiche wie wenn ich mein Auto verkauf und in die Anzeige schreibe: Verkaufe Auto, würde es gerne behalten aber brauche dringend Geld…

Also sowas würde nichtmal der dümmste Hinterweltler machen…

Mei er will halt schon jetzt sämtliche schuld, wenn es schlecht laufen sollte, von sich weisen.

Ich finde es ja prinzipiell ok und verständlich das traditionelle unruhige und forderne Umfeld von sechzig auf schwierigere Zeiten einzustimmen und die stets hohen Erwartungen zu dämpfen. Stichwort Demut. :wink:
Da kann ich den gorenzel ein Stück weit sogar verstehen.

Aber das kann man geschickter machen. In dem Fall zb dass man öffentlich sagt, dass man aus finanziellen Gründern auf gar keinen Fall gezwungen ist, Spieler abzugeben
ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Bei evtl anstehenden Spielerverkäufen hat man sich ohne Not in eine scheiss Verhandlungsposition gebracht.
Das ist nicht sonderlich clever.

Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen, das ist echten selten dämlich. Dabei wäre es so wichtig den Kern der Mannschaft zu behalten. Hoffen wir auf’s Beste für den Sommer. Aber das Grimaldi-Geld müsste ja theoretisch noch da sein, es wurde ja niemand Neues verpflichtet. Oder hat man damit nur schnell eines der andauernd aufgehenden Finanzlöcher gestopft? Meiner Meinung nach würden auch 3 - 4 gut ausgewählte Neuzugänge reichen im Sommer, aber so wie der Gorenzel redet können wir ja gar niemanden holen, sind eher dazu verdammt unsere Spieler abzugeben…

Mir geht dieses ständige Gejammere von dem Gorenzel richtig auf den Nerv. Als Geschäftsführer ist er, wenn es gut läuft,
einige Jahre da und danach woanders. Wir bleiben aber auf den Schulden sitzen. Er denkt kurzfristig und nur an sich.
Statt ständig zu jammern, könnte die Geschäftsführung ihre Energie daran setzen, Sponsoren zu aquirieren.

Durch Gejammere kann ich keinen potentiellen Sponsor hinterm Herd hervorlocken. Da muß ich mit stolzer Brust auf-
treten, unsere „Markenware“ 1860 präsentieren, damit der Sponsor sieht, dass es sich rentiert, in uns zu investieren.
Der Fauser hatte auf mich so eine Wirkung.

Ich verstehe das Gorenzeln auch nicht.

Wenn man Bonmann, Koussou, Böhnlein, Köppel, Weeger verkaufen kann,
dann sind die erstmal von der Payroll und a bisserl Kohle kommt auch noch rein.

Abruscia und Willsch würde ich weiterhin gerne bei uns sehen, aber da die beiden
bei Biero anscheinend kein Standing haben, dann sollte man die auch abgeben.
Ich würde es besonders bei Willsch sehr bedauern, weil der Junge wahnsinnig schnell ist
und er - würde ihm Biero sein Vertrauen schenken - unser bester Außenstürmer wäre.

Dafür einen halbwegs guten Torjäger kaufen und das war´s auch schon.

Damit sollte sich doch ein Bekiroglu, Berzel, Weber halten lassen, alle anderen sind (sorry für
persönliche Sympathien) aus dem jetzigen Kader relativ problemlos ersetzbar.

tolle neue Wortschöpfung - solltest Du im Duden anmelden

Is doch ned von mir. Scho gar ned zwengs §13 jetzt 17.