Verwendung des Vereinslogo

Folgendes: Wir möchten für unseren Fanclub Tshirts machen lassen,hinten das Fanclublogo und Name und vorne das 60er-Logo.
Nur wie schauts da aus: Ich hab mal davon gehört das der Löwe allein nicht geschützt is,mit umrandet allerdings schon.
Bin mir aber nimmer so sicher ob das jetz wirklich richtig is.
Die Shirts und Pullis sollen zwar nur für Mitglieder sein,allerdings wollen wir Markenschutzrechtliche Probleme vermeiden.
Weiß da wer mehr dazu?

schau mal hier: http://tsv1860-fanclubshop.de/

Das Logo ist geschützt und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Für Fanclubs gibt es glaube ich eine Möglichkeit über den Shop Shirts zu bestellen.

Meiner Meinung nach, nimm einfach das Logo und verwende es für deine Shirts. Da du sie nicht verkaufen möchtest wird dir da niemand an den Karren fahren. Ich denke die allerwenigsten Fanclubs haben zuvor den Verein gefragt, ob sie dessen Logo verwenden dürfen.

denke das wär kein Problem,wenn es sich um 1 oder 2 shirts handelt.Aber einen ganzen Fanclub,ist doch was anderes :S
evtl obige Seite mal besuchen,und einfach nachfragen,…oder einfach mal bei anderen Fanclubs anklingeln,wie die es gemacht haben.

Der Fanclubshop is nur für offiziell bei der ARGE angemeldete Fanclubs,was wir net sind.
Werden jetz nur den Löwen ohne Rand nehmen.

Bin zwar kein Fachmann, hatte aber in letzter Zeit in einer anderen Sache etwas mit einer Markeneintragung zu tun. Darum ist mir die Registerauskunft des Deutschen Patent- und Markenamts noch ein wenig in Erinnerung. Bei Suche nach 1860 spuckt die Einsteigersuche url=‚https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger‘[/url] heraus, dass für die meisten Nizza-Klassen die Wort-Bildmarke Löwe mit 1860 als Unterschrift im Achteck eingetragen ist. Die Nizza-Klasse bestimmt die Bereiche, die durch ein Namen, Wort, Bild, Zeichen, usw geschützt sind. Also bei dem Löwen-Logo so ziemlich alles, vom Hemdknopf bis zum Reisebus…

Den Löwen ohne Rahmen müßtest du problemlos verwenden dürfen, allerdings dürfte eine Nachfrage beim Verein, äh Moment, bei der KGaA, nicht schaden. Die Rechte der Wort- Bildmarke Löwe im Achteck liegen anscheinend immer noch bei der KGaA.
Die Wortmarken
TSV München von 1860 e.V.,
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
1860 München
TSV 1860
sind seit 30.08.2013 wieder beim Verein.

Wie gesagt bin ich wahrlich kein Fachmann in der Sache, nur ein wenig vorbelastet. Darum sind meine Angaben alle ohne Gewähr und gehen nur auf die Recherche beim Online-Auftritt des Deutschen Patent- und Markenamts zurück.

Du hast vollkommen Recht moecko. Habe beruflich bedingt oft mit Marken zu tun. Dennoch denke ich dass es für den Fall kein Problem sein sollte die Shirts zu produzieren.

Was mich an der Sache doch ein wenig irritiert ist, dass die Markenrechte des Logos sich anscheinend immer noch bei der KGaA befinden und „nur“ die Wortmarke an dem Verein zurückübertragen wurde.

Hallo,

arbeite selber in er Marketingabteilung eines internationalen Unternehmens. Aus dieser Erfrahrung kann ich sagen, dass man als Unternehmen definitiv gefragt werden möchte, andererseits es aber für deinen Fall wohl kaum einen Grund geben dürfte, weshalb ihr das Logo nicht verwenden dürfen sollt. Schließlich tragt ihr das Logo ja „Werbung“.

Also meine Empfehlung: Beim Verein anfragen, erklären was ihr vorhabt und dann kann ich mir sogar vorstellen, dass sie euch die hochauflösenden Dateien (eps) zur Verfügung stellen.

Als Unternehmen hat man wenig Interesse daran, das eigene Logo geheim zu halten. Man hat eher ein Interesse daran, dass das Logo richtig verwendet wird (Corporate Identity). Es gibt ja verschiedene (Logo-)Varianten für verschiedene Hintergründe und Verwendungszwecke etc.

Die KGaA hat kein Interesse daran dass sich die Leute ihre Fanartikel selbst machen, sie wollen diese ja schließlich verkaufen. Deswegen gehe ich davon aus dass bei Nachfrage ein Nein kommt.

Ich sehe es aber absolut unkritisch dieses Logo zu verwenden, der Verein wird sich nicht gegen seine eigenen Fans wehren.

Die Logos gibt es unproblematisch im Internet als Vektordaten (Was der Zitierte unter hochauflösenden Daten zusammenfasste). Einfach bei Google suchen. Die Verwendung des Logos hat hierbei nichts mit CI oder CD zu tun, was man bei den Fanartikeln im Shop ja sehen kann.

Wie du anhand des Links siehst, sind die Rechte des Logos ebenfalls beim Verein. Gott sei Dank.

https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020110220204/DE

Beim Wiki Beda gibts das Logo als SVG:
Löwenlogo (SVG)

Okay, dann verrat ich halt auch mal meine Geheimadresse :wink:

www.brandsoftheworld.com

Alle möglichen Logos als Vektordaten.

[color=#0000ff]Genehmigung brauchst auf jeden Fall , sonst können sie Dir ans Bein pissen. Wir selbst haben vor X Jahren einen Schrieb bekommen das wir das Logo verwenden dürfen.[/color]

  1. Wer viel fragt kriegt viel Antwort. Ein Fanclub hat mal bei 1860 wegen eines Stickers angefragt, ob man die Marke Löwe im Achteck verwenden dürfe. Die Antwort lautete „nein“. Ich weiß aber nicht, ob bei diesem Nein auch andere Aspekte eine Rolle gespielt haben. An und für sich können Markeninhaber schon mal ein Auge zudrücken, wenn sich kleine Gruppen um die Verwendung der Marke ohne Zahlung, also quasi eine Freilizenz, kümmern, weil es ja nur um geringfügige Beträge geht, die hier im eigenen Fanartikelverkauf verloren gehen. Wichtiger dürfte aber die Sorge vor vielen Nachahmern dieses Verhaltens sein. Nachdem die Empfänger der Anfrage eher keine Ahnung von Markenrechten haben, wird der betreffende Markenanwalt gefragt. Der hat dann wiederum keine Ahnung von Fankultur und sagt nein. Fertig.

edit: sehe gerade die obige Antwort vom bluelions… so kann es dann eben auch ausgehen. Ihr fragt höflich nach und erhaltet die Genehmigung, weil den Markeninhabern klar ist, dass sie damit wenig Geld verlieren und ihre Kundschaft noch besser binden. Kann also auch sein, dass 1860 zustimmt.

  1. 1860 dürfte kaum gewillt sein, professionell und konsequent Produkte wie T-Shirts und Sweater, die eine Originalmarke tragen, dahingehend zu prüfen, ob sie authorisiert sind. Insofern könntet ihr die Markenrechte der KGaA wahrscheinlich verletzen ohne dass es zu einer Reaktion kommt. Ich sehe weit und breit (Stadion, Trainingsgelände, Fanclub und dazugehöriges Stadtviertel bzw. Stadt / Dorf) niemanden, der sich da für die Durchsetzung der Markenrechte seitens 1860 einsetzen könnte. Und wo kein Kläger da kein Richter. Das ändert aber nichts daran, dass ihr dann im rechtlichen Sinne Markenverletzer seid, mit Anspruch auf Unterlassung und Schadenersatz seitens 1860. Ich werde daher einen Dreck tun, euch das vorzuschlagen. Vielmehr stelle ich fest, dass die Verwendung der Originalmarken von 1860 ohne Genehmigung durch die KGaA einen Rechtsbruch darstellt.

  2. Der sicherste Weg wäre es, den Löwen ohne das Achteck (besser gekapptes Viereck) zu verwenden. Wenn man eine Prägungsprüfung durchführt, ergibt sich m. E. der Schutzbereich der eingetragenen Marke „Löwe im gekappten Viereck“ nur aus dem Zusammenwirken des gekappten Vierecks mit dem Löwen. Ein gekapptes Viereck für sich, ebenso der Löwe für sich, sollten freihaltungsbedürftige figürliche Darstellungen sein, auf die sich der Schutzbereich der eingetragenen Marken von 1860 nicht erstrecken dürfte.

Da stimme ich zu.
Allerdings geht es nicht um das „selber mach von Fanartikeln“ sondern um die Erstellung eines T-shirts für einen Fanclub. Das sind zwei verschiedene paar Schuhe. Der Verein verkauft schließlich keine T-Shirts von irgendwelchen Fanclubs. Diese sind nur beim jeweiligen Fanclub selbst zu beziehen.

Im Prinzip gibts genügend Antworten, die Frage sollte also ausreichend beantwortet sein.

Ist es nicht so das die Merchandisingrechte bei einer gewissen HI2 liegen? Sind nicht Fanartikel, ins besondere von der Zielgruppe getragene, durch das Vorverkaufsmonopol des Lizenzinhabers geschützt?
Ich würd ihnen ja zu gern einen…, aber…

Merchandisingrechte und Markenrechte sind aber zwei paar Stiefel. Der Markenrechtsinhaber entscheidet.

Der Löwe als Logo ist ja öfters verändert worden. Wenn man einen anderen als den aktuellen Löwen nimmt, kann keiner blöd rumtun.