Casual Style bei Sechzig München

Hi Leute,
wollte mal fragen ob der englische Casual Style bei den Löwen schon länger getragen wird, oder ob dieser erst in den letzten Jahre so gekommen. (aktuell ja omnipräsent im Stadion)

Habe daran leider keine genauen Erinnerungen mehr im GWS oder Oly.
Was haltet ihr generell von Stone Island, Barbour, CP Company oder Paul&Shark?

Würde mich über Meinungen freuen?

Gab es früher auch, allerdings viel weniger und mußte sich verdient werden.Generell war es eher aßlig.

Zu teuer :slight_smile:
Besonders wenn die schöne Stone Island Jacke nach der 3.Halbzeit in Fetzn hängt.

Was ist der „englische Casual Style“? Die von dir genannten Marken sind alter Hut. Sowas trägt kein „echter“ Casual mehr. Aber um auf deine eigentliche Frage zurückzukommen, Casuals gibt es schon seit langer Zeit auch bei 60. Früher ist das halt nur niemand aufgefallen.

Gibt ja mittlerweile auch deutsche Labels, die sich versuchen in dieser Nische zu etablieren - mit mMn mäßigem Style.

Finds aber als Mischung mit Schals und Fanutensilien hier besser als in England, wo komplett daraf verzichtet wird.

Trage in meiner Freizeit fast nur noch oben genanntes, wobei hier natürlich ein Wandel der Marken eintritt …

Da ich öfter auf der Insel bin, sind zumindest SI, CP und Paul&Shark im Casualbereich noch allgegenwärtig. In letzter Zeit hat - auch bei Sechzig - Lyle & Scott oder wieder Ellesse eine Renaissance erlebt.

SI, CP, P&S, L&S. Casual-Uniform. Nix Individualität oder sich von der Masse abheben, was Casual eigentlich ausmacht.

Muss ich mir Sorgen machen wenn ich von diesen ‚Marken‘ noch nie etwas gehört habe?

1 Like

Auf jeden Fall bedenklich ^^

Einen feuchten Furz. Es ist nicht wichtig wie jemand aussieht, sondern was er/sie so in der Birne und im Herzen hat. Oder eben auch nicht.
Wer sich und sein Ego durch einen 300€ Pulli aufwerten möchte, soll das gerne tun. Ich brauchs nicht.

1 Like

Ich trage gerne die Marke „Lockhart“

Kommt aus Deutschland, hat eine super Qualität und dazu ist der Preis genial.

Das schöne dran ist, das diese Marke keine Massage sendet, so wie zB Stone Island, CP Company usw… und auch kein spezielles Klientel die Marke nutzt.

Würde ich jedem Casual empfehlen :slight_smile:

Ellesse ist im Moment extrem verbreitet. Also damit fällst eher net auf in der Kurve :slight_smile:

Habe erst mal wieder bei 80s casuals bestellt. Sind immer recht gute Angebote dabei …

Ich bestelle gerne bei Casual Couture. Haben auch ab und an mal super Angebote… Habe da zB von MA.Strum super Pullis bekommen. Original Pinguin hatte jetzt kürzlich super Angebote für Polos und Hemden…

Auf 80´s casuals bin ich noch nicht sooo fündig geworden aber auch eine super Seite zum shoppen :slight_smile:

„ … Der Casual Look vereint die Zwanglosigkeit von Freizeitkleidung mit einem gepflegten und seriösen Business-Stil.“

Naja - also Stone Island ist (Meiner Meinung nach) einfach nur übelst gehyped. Sein wir uns mal ehrlich: ohne dieses extrem hässliche Patch wäre es eine ganz einfache Marke ohne (Meines Erachtens) besondere qualitative Auszeichnungen. Ich find s echt verrückt wieviele auf diese Marke abfahren. In meinen Augen gehört die italienische Luxusmarke eher In die Louis-Schublade.

Ellesse feiert zur Zeit die Wiedergeburt. Ganze 45 Prozent mehr Umsatz im Geschäftsjahr 2016 – nur wenige andere Sportmarken dürften in diesem Zeitraum eine ähnliche Wachstumgeschwindigkeit verzeichnet haben wie Ellesse. Aber die haben auch echt edle und schicke Sachen! In den englischsprachigen Märkten wird dieses Segment übrigens „Athleisure“ genannt, eine Kombi aus den Begriffen „athletic“ und „leisure“ (Freizeit). Marken wie Champion, Fila, Kappa und eben Ellesse sind plötzlich wieder cool. (Siehe: Kleiderkreisel) Traurig nur, dass viele nur die Sachen kaufen weil sie „trendy“ sind aber nichtmal das Logo (Beispiel: Ellesse) deuten können