Odyssee Rückrunde 19/20 – wann kann der Ball auch in Liga 3 wieder rollen?

Text veröffentlicht bei: https://sechzger.de/odyssee-rueckrunde-19-20-wann-kann-der-ball-auch-in-liga-3-wieder-rollen/

Von Florian K. In neun Tagen sollte die 3. Liga der Spielzeit 19/20 eigentlich mit dem 38. Spieltag zu Ende gehen, doch der Ball rollt bekanntlich schon lange nicht mehr und die Diskussion über eine Fortführung erscheint immer kontroverser und komplexer zu werden. Während der 1. und 2. Bundesliga gestern durch die Politik grünes Licht…

Es scheint klar zu sein, dass bei einer Fortsetzung der Saison mit Geisterspielen nicht nur weniger Einnhamen, sondern auch höhere Ausgaben zu erwarten sind. Nach dem derzeitigen Stand wird man mit dem Ender der ertragslaufzeit von einigen Spielern kollidieren.

Ein Abbruch der Saison bringt wohl rechtliche Probleme in Sachen Auf- und Abstieg mit sich. Wie es unterhalb der 3. Liga aussieht, kann im Moment eh keiner sagen. Wenn in der 4. Liga erst wieder ab September gespielt werden soll, die 3. Liga dann aber schon die neue Saison gestartet hat, ist das Thema Auf- und Abstieg hier besonders interessant. Wenn aber niemand aus der 3. Liga absteigen kann, werden wir viele eigenartige Spiele sehen, vor allem nach dem 30.6.

Nicht nur, dass man jetzt sieht, wie wenig sich die ersten beiden Ligen um den Unterbau scheren, die DFL hat unter dem fianziellen Druck den Rest des Fußballs in eine Lage gebracht, in der es keine Lösung zu geben scheint.

wenn man jetzt nicht spielt dann kann man es - logisch - auch für den Rest des Jahres lassen, denn es wird sich nichts großartiges ändern

Wenn erste und zweite Liga spielen, sollte man wohl auch die dritte Liga zu einem sportlichen Ende bringen mit Auf und Absteigern.
Den Egoisten aus Jena und Halle gehören klar die Grenzen aufgezeigt.
Jeder glaubt, er könnte Corona zu seinem Vorteil nutzen.
Das geht gar nicht.

Das Verhalten kann man dann allerdings Gorenzel ebenfalls vorwerfen! Denn meiner Meinung ist er nur deshalb so erpicht das weitergespielt wird, weil er weiß das 60 einen Trainingsvorteil gegenüber anderen Vereinen hat und er sehr genau weiß das sie diesen Rückstand niemals aufholen werden können! Er meint dadurch auf deutlich einfachere und erleichterte Art aufsteigen zu können als es unter normalen Umständen ginge. Er nutzt die Ungleichheit für seine Zwecke aus , stellt sich dann aber hin und redet immer was von Chancengleichheit und wirft anderen Wettbewerbsverzerrung vor die nicht so agieren wie er.

Naja seh ich anders. Halle jena machen doch mit der politik gemeinsames spiel. Bei denen is die situation doch viel entspannter. Als würde es da keine genehnigung geben.

1 Like

Sorry aber das ist Quatsch, was du schreibst.
Ich seh keinerlei Vorteile bei 1860.
Fit halten können sich alle.
Absolute Chancengleichheit wird es ohnehin nicht geben.

60 kann noch auf oder absteigen, wahrscheinlich passiert beides nicht.
Eine sportliche Entscheidung ist jedenfalls alternativlos.

Außer man hätte bis zu einem Impfstoff gar keinen Fußball mehr gespielt.

Abbruch und Wertung des letzten Standes finde ich völlig untragbar.

1 Like

Genau, ich weiß von Bekannten in Thüringen, dass dort das Infektionsgeschehen gegen null geht.
Deswegen ist das Spielverbot dort ein Politikum.
Oder soll ich sagen, eine Riesenschweinerei.

Entweder alle oder niemand!

Bevor man die Vereine des Egoismus bezichtigt, müssten wir aber wissen, was die geplante Hygiene Vorschrift in der Umsetzung kostet. Vielleicht können sich die Vereine das einfach nicht leisten. Die Drittligisten sind ja jetzt nicht unbedingt für volle Kassen bekannt. Hast du z.B. Infos über die voraussichtlichen Kosten pro Spieltag?

Hat Gorenzel selbst überhaupt schon mal offen gelegt wie hoch sich die Kosten für den ganzen Mehraufwand bei 60 belaufen? wenn ja dann hab ichs überlesen.

Heilloses Durcheinander - Die Dritte Liga versinkt im Chaos
© welt. de 06.05.2020 19:29 h Oliver Müller

Schicksal der Dritten Liga in der Hand der Politik
© welt. de 06.05.2020 17:36 h o.A./dpa

Wenn man die Links liest, dann schaut’s mMn schwer nach Abbruch aus.
Das war mir aber schon klar, als der 25. Mai als Entscheidungstermin kommuniziert wurde.
25. Mai… lächerlicher geht’s ja echt nicht.
Rechnet man da die notwendige Vorlaufzeit von 2-3 Wochen dazu, dann kannste das eh alles knicken, dann isses Mitte Juni und somit ist eine sportliche Lösung inform von Geisterspielen fast nicht mehr möglich.
Ich geh mal davon aus, dass die 3. Liga gelaufen ist.
Naja, schlimm find ich’s ehrlich gesagt nicht.

Btw, ich find, jetzt werds langsam a bissl unübersichtlich mit den themen-ähnlichen Freds wegen 3. Liga, Geisterspielen, Abbruch usw, is aber koa Kritik.

Der 25. Mai ist NICHT der Entscheidungstermin. Er wäre für die Dritte Liga nur dann relevant, wenn man einen Abbruch umsetzen muss / will. Für mich ist der späte Termin sogar eher Anzeichen, dass man die Dritte Liga unbedingt fortsetzen möchte.

DFB arbeitet weiter an Fortsetzung der Dritten Liga – Entscheidung unabhängig vom Verbands-Bundestag

Ich lese jeden Kommentar auf sechzger.de mit Genuss. Aber kann man diese nicht in bereits bestehende themenverwandte Threads einbinden?

Asooo, ja gut, dann hab ich da was falsch verstanden.
Trotzdem sehe ich die Chancen auf eine Fortsetzung inform von Geisterspielen wesentlich geringer als in Liga 1 und 2.
Der finanzielle und organisatorische Aspekt bezüglich der Hygiene-Auflagen und diverser anderer Voraussetzungen wird einige Vereine an ihre Grenzen bringen. Und wenn dann drei vier Vereine klipp und klar sagen „Nein, wir werden keine Geisterspiele bestreiten“, dann endet eh alles in Streit und Chaos.
Jetzt warten wir erstmal ab, ob und wie es in Liga 1 klappt, vielleicht wissen wir dann mehr.
Ich bin nach wie vor für eine Fortsetzung in Liga 3, aber ich befürchte eher einen Abbruch.

Yep, wäre auf jeden Fall sinnvoll.