Tatort-Fred

Hoffentlich nicht! Waren wirklich sehr gut.

Tatort, Mainhatten, Komissar Król - was will man mehr? Frag mich bloß, was die Sache mit Yukio Mishima und dem japano-amerikanischen Harakiri sollte. Ich mein, ohne den Erzählstrang wär’s gar nicht soo übel gewesen. Schlechte Erinnerung an den vorletzten Münchner mit dem peinlichen Ustasa-Intermezzo, das überhaupt nichts zu sagen hatte und genauso gut unerwähnt hätte bleiben können.

Gestern wieder mal reingesehen, aber den Ösi nicht bereut. Den Eisner fand ich ja anfangs eher fad, doch mit der Fellner passt das immer besser.

Schweiger zieht die Tatort Reihe einfach nur in den Dreck.
Fürchterlich.

Danke; werd ich mir lieber den Ösi in der Mediathek reinziehen; hab ich versäumt letztes Wochenend. :o)

Ösi war super!

Gerade sind mir die Herrn Wachtveitl/Nemec auf dem Garchinger Forschungszentrum über den Weg gelaufen. Die drehen seit gestern an ihrem neuen Fall „Der Wüstensohn“

Wenn sie gerade „Der Hurensohn“ in der Prielmayerstraße drehen würden, wäre es mir lieber…

@Sehlöwe

Allein vom Schauspielerischen her ist der Ösi sehenswert.

:slight_smile: das ist doch was für den Brüller-Thread :slight_smile:

Und ja, die Österreicher sind äußerst sehenswert momentan!

Ja; merci.
Wolltn gestern anschaun, aber die Blödsäcke haben alle möglichen TOs in der Mediathek, bloß diesen nicht. :-(((
Wenn ihn wer online findet: bitte Bescheid geben!

ging gestern soo…Täter konnte man nach 45 vermuten

Ich hatte eher auf die andere Freundin getippt. Etwas seltsam fand ich, dass die Täterin den Chirurgen gefragt hat, ob er der Täter sei??? Oder habe ich da was falsch verstanden?

Der war ja mal geil gestern. Am genialsten Franz Xaver Kroetz als Wiesnwirt Ferstl. Wers nicht gesehen hat unbedingt nachholen.

Kroetz war super!
Aber sooo super fand ich den gestrigen Tatort jetzt nicht …

Ich werd jedenfalls Schindluders Anregung folgen. :o)

Dem schließ ich mich an.
Seltsame Geschichte mit ausgesprochen blödem Schluß, wo jemand praktisch darum bittet, abgestochen zu werden.
Außerdem war mir schon unmittelbar nach dem ersten Auftritt der entsprechenden Figur klar, daß das der Täter ist; allzu offensichtliches „Gärtner-Prinzip“.

Ja sag a mal…
Tatort vom allerfeinsten, und das aus München, mein Hut und mein Respekt.
Man konnte ja gar nicht mehr drauf hoffen

hat mir sehr gut gefallen dieser tatort

Ich hätte noch - als ich die Vorschau gelesen habe - schwören können, dass es eine Wiederholung war. War da nicht schonmal ein gannz ähnlicher Fall, der an Gadaffi-Junior erinnert hat?

So oder so: Kurzweilig und insbesondere der Prinz auch richtig gut gespielt.

Für mich war das der mit Abstand beste Münchner seit dem oidn Deppn.

Den Prinzen fand ich ebenfalls saustark. Kompliment!

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tatort-yasin-el-harrouk-das-ist-der-wuestensohn-aus-dem-tatort_id_4132880.html