Umbau Sechzgerstadion - die wichtigsten Fragen und Antworten darauf (Teil 1)

Text veröffentlicht bei: https://sechzger.de/umbau-sechzgerstadion/

Die geplante Modernisierung des Sechzgerstadions ist - neben Corona - derzeit DAS zentrale Thema in der Vereinspolitik. Grund genug, dass wir uns gemeinsam mit den Freunden des Sechz’ger Stadions e.V. (FdS) zusammengesetzt haben, um die wichtigsten Fragen nach aktuellem Kenntnisstand zu beantworten:

MODERNISIERUNG DES SECHZGERSTADIONS – Was wir wissen (und was nicht)?

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für diesen Artikel, da waren tatsächlich einige Fakten dabei, die mir bisher nicht bekannt waren! Bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil morgen.

Könnte mir vorstellen, dass die Fantrennung nicht mehr so einfach wird. Wenn der Zugang zur “neuen“ Stehhalle und zum Gästeblock über die Grünwalder erfolgt. Dann werden die Leute zum Gästeblock, neuer Stehhalle und neuer Haupttribüne alle von der gleichen Seite kommen.

Lassen sich denn die neu entstehenden Sitzplatz-Kapazitäten in der Ostkurve auf Heim- und Gästefans aufspalten? Hierzu bin ich in der Präsentation zur Machbarkeitsstudie leider nicht wirklich fündig geworden und ich sehe das große Problem, dass die Kapazitäten - wenn die Gastmannschaft z.B. nur mit 1000 Anhängern anreist - zwar vorhanden sind, aber nicht genutzt werden können.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank! Bin auch auf morgen gespannt :).

Mein Gefühl war stets, dass die Zuschauerzahl mit 18,1k zu niedrig ist, da mehr gehen würde. So richtig konnte mir dieses Gefühl noch keiner nehmen.

Folgende Fragen stelle ich mir u.a.:
Also wird weiter Kapazität in der West verschenkt, da es zu wenig Fluchtwegtreppen gibt? Wieso nicht auch hier tätig werden?

Wird das Polizei-VIP-Gebäude weiter so bestehen bleiben? Wohl einzigartig auf der Welt… Auch etwas wo Kapazität verschenkt wird.

Wieso das Spielfeld nicht tiefer legen und das Thema Sichtachse Gegengerade angehen und am Dach etwas verändern?

1 „Gefällt mir“

Ist ein komplettes 360Grad Runddach geplant? Dann könnte man doch auch über der Polizeibude Platz für ein paar Hundert Zuschauer schaffen.

Generell hören sich die Maßnahmen sehr spannend an. Schade finde ich das die günstigen (Steh-)Plätze weniger werden, dafür aber VIP Plätze verschwenderisch reingeplant werden müssen. Aber diesen Tod müssen wir wohl sterben.

1 „Gefällt mir“

Die Beschränkung auf 18.1k ist ja leider künstlich.
Das AS+P Konzept enthält auch ein Modell für 23.530 Zuschauer. Diese Variante sollte man umsetzen, selbst wenn man hinterher die Kapazität auf 18.160 künstlich herunterregelt.

Eine vorhandene Kapazität über ständigen politischen Druck irgendwann zu öffnen ist einfacher als nach einem Millionenumbau kurzfristig einen erneuten Umbau zu erreichen.

Auch könnte man über Kompromisslösungen nachdenken, z.B. dass man die volle Kapazität nur für einen Teil der Spiele freigibt
Den jetzt geplanten Umbau, und da befinde ich mich leider in Gesellschaft mit dem Herrn Ismaik, kann ich nur als kompletten Wahnsinn bezeichnen.

2 „Gefällt mir“

Interessanter und gut geschriebener Artikel. Freue mich auf Teil 2. Mich würde zudem brennend interessieren ob der Ansatz 3.3 (Eine Kurve für Alle) von Seite 10 theoretisch in einer weiteren Umbauphase umsetzbar wäre? Ebenso ob es Überlegungen gab über den Hang im Westen, also über den Teil der Candidstraße sowas wie eine Plattform zu bauen um Platz zu gewinnen, gar diese ganz zu übertunneln. Das würde doch Möglichkeiten schaffen um die Kapazität im Westen drastisch zu erhöhen? Im Moment reicht die Kapazität zwar, aber wie ist das in höheren Ligen?

So deutlich würde ich es nicht ausdrücken. Aber voraussichtlich müssen wir erst mal sehen, wie sich das Ganze nach der Corona-Situation dann darstellt. Ich kopiere mich mal selbst aus der Bar hier rein:

https://loewen-bar.de/forum/index.php?id=467754

2 „Gefällt mir“

Gefällt mir, wobei ich absolut nichts gegen einen Neubau der Ostkurve hätte. Dieses Schandmal gehört einfach wieder weg und greisliger geht vermutlich gar nicht.
Und dann wäre ja noch die offene Frage welche (Lärmschutz)maßnahmen man eventuell ergreifen könnte um im Ist-Zustand die Kapazität ein wenig zu erhöhen. „Ausverkauft“ im aktuellen Grünwalder Stadion heisst ja nicht dass alle Blöcke rappelvoll sind.
Und VIP Logen in die Stehhalle zu knallen finde ich komplett sinnbefreit. Ich kann verstehen dass da ein Bedarf besteht, aber es ist einfach die falsche Tribüne für so etwas. Erst recht wenn man den Beton Glaspalast auf der Haupttribüne erhalten will (warum auch immer).

1 „Gefällt mir“