Vorbildlich: Löwen bieten schon jetzt Ticket-Rückerstattung an

Text veröffentlicht bei: https://sechzger.de/vorbildlich-loewen-bieten-schon-jetzt-ticket-rueckerstattung-an/

Corona hat nicht nur einen unfassbaren Schaden in der Wirtschaft, sondern auch für viele Privatpersonen Probleme bei ihren gebuchten Freizeitvergnügen verursacht: Gebuchte Flugreise zum Länderspiel nach Madrid im März? Auf das Geld für den Flug oder einen Reise-Gutschein warte ich noch heute. Eine Buchung für eine Übernachtung in Burghausen zur Messe, die wegen der Corona-Ausgangsbeschränkung…

Die Merch könnte der KGaA schon etwas entgegenkommen und Fanshop-Gutscheine für DK-Inhaber bereitstellen. Aber Solidarität ist dem Toni wohl ein Fremdwort.

Weiß wer wie das genau zu verstehen ist. Darf nur der Käufer selbst Tickets für Auswärtsspiele zurück senden oder jeder dessen Ticket über Ticketing gekauft worden ist? Meine ich habe einen Schwung Auswärtskarten online bestellt (oder direkt an der Geschäftsstelle abgeholt) und diese an Endnutzer verteilt. Muss jetzt der Käufter wieder alle Karten zusammensammeln und gebündelt zurück senden oder kann jeder sein Ticket selbst zurück senden.

Mir fehlt der zeitliche Rahmen. Bis wann muss ich das entschieden und umgesetzt haben?

Ist gesetzlich geregelt und Glaube es war Ende 2023. Darum auch die Umwandlungsaktion weil sonst ewig noch Forderungen kommen könnten.

Weiss jemand oder kann es einschätzen wer das Geld für die Uerdingen tickets bekommt, wenn sie zurückgegeben werden und das Geld nicht erstattet werden soll? Behält Uerdingen dann das Geld oder fordert 60 dann das Geld ein.
Definitiv möchte ich Uerdingen damit belasten, bei uns überlege ich noch.

In dem Formular kann man auch bei Begründung der Erstattung ankreuzen:

Ich kann aller Voraussicht bis Ende 2021 kein Spiel mehr besuchen

Versteht einer von Euch diese Begründung?

Vielleicht befürchten Sie dass die 3.Liga erst viel später im Jahr spielen kann oder sie wollen wissen ob sie dir in Zukunft noch tickets verkaufen sollen. Aber die Fragen sind einfach unsinnig.
Die Begründung ist totaler Quatsch und rechtlich sicher nicht haltbar. Aus den Antworten leitet sich auch nichts ab.

Die Fragen sind vom Formular verschwunden, immerhin. Wir rätseln gerade noch, ob sich eine Rückforderung auf das Vorkaufsrecht für die nächste Saison auswirken könnte. Wäre zwar unglaublich krass, aber wir trauen der KgAA mittlerweile alles zu…

Ja, ich würde mal sagen da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Wird zwar sicher nie offiziel bestätigt werden, aber ich geh ganz klar davon aus.

Laut der FAQ bleibt der Anspruch erhalten: http://www.tsv1860.de/_m/media/5/3b039d.pdf

Darum hatte ich auch gefragt wie lange man seine Ansprüche geltend machen kann.
Momentan mache ich gar nichts. Weder wandle ich, noch möchte ich die DK zurück.

Nachdem sich das bei uns aber immer schnell ändern kann, könnte ich meine Meinung bei Bedarf dann auch noch ändern. Sind zwar bloß ein paar Nuschen, aber ein bißchen geht es mir da dann schon ums Prinzip.

Wenn alles gut wird, können sie mein Geld gerne behalten.

ps Ein bißchen Sorge habe ich nämlich schon, dass bei den zu erwartenden finanziellen Schwierigkeiten auch noch einmal über 50+1 nachgedacht wird.

Zu 99% Sechzig. Die schicken die Karten nach Uerdingen zurück und für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass da schon mit Uerdingen abgerechnet wurde, dann fordern sie sicher für jedes Ticket das Geld zurück.
Komplizierter wird wohl der Fall für alle Tickets die nicht zurückgegeben werden. Hier stellt sich die Frage ob die Sechzig dann Uerdingen bezahlen muss, was an Tickets weniger wieder zurück gesendet wird.

Ja. Das ist einfach die gesetzliche Verjährungsfrist.
Jahresende der Fälligkeit + 3 Jahre = 31.12.2023