Zweigleisige Dritte Liga – eine Alternative zum Weg aus der Krise?

Text veröffentlicht bei: https://sechzger.de/zweigleisige-dritte-liga-eine-alternative-zum-weg-aus-der-krise/

Gastbeitrag von Andi Bär (Beitragsbild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Anne Wild   Nach Wunsch des DFB soll am 26.Mai der Spielbetrieb in der Dritten Liga unter Ausrichtung von Geisterspielen fortgesetzt werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch eine Freigabe durch die Landesregierungen, womit in Thüringen und Sachsen-Anhalt derzeit nicht zu rechnen ist. Die Diskussion um die…

Sind wir doch mal ehrlich (da das ja der rote Faden des Artikels ist und eine sehr komische Floskel, als ob dem Autor die Wahrheitzu Füßen liegt), der Artikel überzeugt mich nicht im geringsten.

Reform? Schön. Aber attraktiver wird es nicht. Wenn lokale Duelle und vllt no Playoffs so toll sind, wieso nicht 8 regionale Ligen mit Playoffs um die dt Meisterschaft. War doch ein tolles Konzept vor 1963.

Warum nicht die Ligen aufstocken?
Liga 1: 22 Teams
Liga 2: 24 Teams
Liga 3: 24 Teams

Dann hat man auch (fast) seine 72 Clubs in den Ligen 1-3, und vllt schaffts dann auch Bayreuth in Liga 3. Weil, seien wir doch mal ehrlich, nur darum geht’s dem Autor doch.

Wenn die Diagnose ist dass die Einnahmen aus der TV Vermarktung zu gering sind und die Solidarität der DFL gegenüber den unteren Ligen fehlt dann löst man das nicht dadurch indem man die 3. Liga splittet.
Ja dadurch könnte man u.a. die Aufstiegsregelung in der Regionalliga in der Tat vereinfachen, aber es wäre einfach keine bzw. eine nur ungenügende Lösung für die aktuellen Probleme.

Das absolute Minimum wäre dass wenn es schon keinen solidarischen Umverteilungsmechanismus gibt es wenigstens eine finanzielle Absicherung für den Fall von Geisterspielen gibt. Dann müsste nur gezahlt werden wenn etwas schief geht.

Wenn sich auch das nicht durchsetzen lässt wäre ich dafür darüber zu diskutieren ob man überhaupt noch mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk bei der Ausschreibung der 1. und 2. Liga Spiele mitbietet.

Ansonsten wären strengere Lizensierungsauflagen undGehaltsobergrenzen sicherlich auch dringend geboten, aber das würde den Abstand zur 2. Liga weiter erhöhen.

Auch könnte man höhere Mindestablösesummen bei einem Wechsel in die 1. und 2. Liga festlegen und/oder verpflichtende Erfolgsbeteilungen bei einem Weiterverkauf einführen. Wir erleben ja gerade dass der ein oder andere Nachschlag (Weigl, Pongracic) durchaus hilfreich sein kann. Leider sind solche Einnahmen schlecht planbar.

Ich frage mich, was bei uns derzeit los wäre, wenn wir diese Einnahmen nicht erhalten hätten…

Eine andere Form wäre meines Erachtens nach eine Möglichkeit auf mehr Regionalität zu setzen.
Würde aber bedeuten das man die 3. Liga komplett platt macht und die 2. Liga aufspaltet in Nord und Süd 2 direkte Aufsteiger und 2 mal Quali mit dem 16.und 15. der ersten Liga…was natürlich sofort Erinnerungen an 1977 weckt…Die Ü50 Generation weiß von was ich schreibe…es könnten auch jeweils 3 Absteiger geben…die 2. Liga wäre dadurch Megan interessant und die DFL würde dann mit 56 Clubs mit Sicherheit auch profitieren…

2 Like

Das würde ich favorisieren.

Würde ich auch favorisieren.gäbs richtig geile duelle. Ob im süden 60-club stuttgart mannheim lautern karlsruhe etc. Und im norden rostock pauli hsv etc. Seh nur ein problem.
Wie macht man das die liga auf 18 mannschaften zu halten angenommen es gingen mehr von einer staffel von oben runter

Ds zieht sich in den unteren Ligen eben weiter durch. Ist ja in der Schnittstelle 3. Liga zu REL und dann zu Bayernliga,auch so

Zwei 2. Ligen, 3 . Liga abschaffen hab ich schön mal vor Wochen in einem anderem Fred geschrieben .

2 Like

Dann wird die Kluft RL zur 2. Liga zu gross

Die dfl wird mit den ersten beiden ligen sicherlich nichts ändern. Was ich nie verstanden hab, dass der dfb es einfach so hingenommen hat, dass von 4 ab-und aufstiegsplätzen nur 2,5 wurden.

Dafür wurde ja die 3. Liga geschaffen, so die Idee…

Und genau das Glaube ich eben nicht…

Die Kluft zwischen zweiter und dritter Liga ist größer als die zwischen dritter und vierter. Deswegen lieber durch zweigleisige Zweite Liga die Kluft zur RL erhöhen, als durch zweigleisige Dritte Liga die Kluft zwischen Zweiter und Dritter.