Corona Virus........wie gefährlich ist diese globale Bedrohung?

In Italien bleiben nur Supermärkte und Apotheken die nächsten 2 Wochen geöffnet. Krass.
Nur ne frage der Zeit, wann es auch hier soweit ist. Finde, man müsste viel schneller hier solch drastische Maßnahmen wie Italien ergreifen, wenn man die Ausbreitung verlangsamen will, nicht peu a peu. Mit Italien haben wir ja ein großes europäisches Industrieland als Vorreiter mit solchen Maßnahmen , sodass auch die deutsche Bevölkerung es hoffentlich schneller einsieht.

Italien hat aber auch über 100k infizierte, wenn man davon ausgeht das die Sterblichkeitsrate auch gleich ist., sie haben das Ding komplett verschlafen, wir sind hier besser aufgestellt…

Du bist echt ignorant.
Wenn, dann müssten wir vorwegnehmen, wozu die Italiener jetzt gezwungen sind.

BlueMav hat es treffend geschrieben.

Und ich glaub einfach du hast keine Ahnung…

Man muss verstehen wie Italien so viele infizierte haben könnte, einfach den NDR Podcast hören https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Es ist jeder ein Träumer, der glaubt, wir würden in 2-3 Wochen nicht genauso dastehen. Die Ausbreitung kann nicht mehr gestoppt oder eingedämmt werden, nur verlangsamt. Und dazu müssen jetzt die Maßnahmen getroffen werden, nicht in 2-3 Wochen.

Bin wohl ein Träumer, wenn ich sage, dass wir nicht die selben Verhältnisse bekommen wie in Italien…

Hör dir einfach diesen Podcast von einem experten an, anstatt hier panik zu verbreiten…

PSG vs BVB Geisterspiel

https://mobile.twitter.com/VBETnews/status/1237832019507326982?s=09

Warum trifft es Italien so hart?

Wenn es 70% der Leute hier in D treffen wird, freundet Euch damit an das Ihr und ich wahrscheinlich nicht drumherum kommt.

Dieser Aktionismus in den Bundesländern Gesundheitsämtern, Verbänden etc. gepaart mit der Medienhysterie drückt zwei Dinge aus - Hilflosigkeit und Panikmache.

Einheitliche Empfehlung raus, was zu tun ist.
Klar kommunizieren das ab einer Infektionsrate von X, der ganze Laden für 2-3 Wochen abriegelt wird und fertig.

Eines der reichsten Länder der Welt wird wohl verkraften können, was 3. Welt Länder seit Jahrzehnten aushalten müssen. Stichwort Ebola als Beispiel.

„Paolo Bonanni, Hygiene-Professor in Florenz, ist denn auch überzeugt, dass Italien den Nachbarländern bei der Zahl der Corona-Fälle einfach eine oder zwei Wochen voraus sei. „Wahrscheinlich wird die Entwicklung in den anderen Ländern ähnlich verlaufen wie bei uns“, sagt Bonanni. Die Nachbarn könnten aber von den Erfahrungen in Italien profitieren: „Wenn unsere Maßnahmen greifen, können sie von den anderen Ländern etwas früher eingeführt werden.“ Italien sei „ein Labor für andere Länder“ geworden.“

KWarum trifft es Italien so hart?

Klar würde ich auch sagen, glaubst du dort wird irgend einer sagen, wir haben versagt!!!

Die Italiener machen es genau richtig.
Da ist alles zu außer Apotheken und Supermärkte.

Bei uns macht man sich mehr Gedanken darüber dass die Leut weniger Geld ausgeben und Gewinne sinken könnten.

Sorry deine Aussagen sind arrogant und dämlich.
Es gibr grundsätzlich sehr wenig Unterschiede zwischen hier und dort.
Nur wir hätten die Chance, es besser und schneller zu handhaben als Italien.
Aber wir tun es wohl nicht.

Müssen Bäckereien und Metzgereien auch schließen oder zählen die in dem Fall zu den Supermärkten?

https://www.der-postillon.com/2020/03/zu-spaet-zu-spaet.html

[size=18]„Regierung will mit Maßnahmen wie in Italien sicherheitshalber warten, bis es zu spät ist“

Leider keine Satire… [/size]

Der unterschied ist bei uns ist der Virus nicht 1 Monat unerkannt verteilt worden.

Hoffe du hast schon deine Palette Klopapier gekauft wirst sie wohl brauchen.

Wer den unterschied zwischen Italien und Deutschland nicht sieht, sollte dringend sich selbst hinterfragen.

Und ich rate weiter hört euch den Podcast vom NDR an, es ist der beste in dem Thema und hört auf Leuten Ängste zu schüren, es ist niemand geholfen wenn morgen jeder in den Laden springt und alles bunkert…

Habe bisher noch gar nichts eingekauft an Vorräte, oder gar Masken etc, (diese hat das gesundheitssysytem und die infizierten deutlich nötiger) und schiebe auch keine Panik. Finde nur die Maßnahmen bisher deutlich zu wenig, wenn man das Ziel einer Verlangsamung der Ausbreitung erreichen will. Leider hatte das RKI im Januar eine Fehleinschätzung.
Und keiner kann sagen, wieviel dunkelfälle es hierzulande gibt. Es kann hier genauso unerkannt verteilt werden. Denn nicht jeder hat bekanntlich Symptome oder wurde getestet.

Da gebe ich dir recht wir haben sicher auch einige Dunkelfälle aber bei weitem nicht so viele wie in Italien, dort leben im Norden von Italien 300.000 Chinesen die meistens illegal in diesem Land leben und dort ist sicher keiner zum Arzt gegangen.

Wir haben aber auch früh reagiert und oft ganze Dörfer in Quarantäne versetzt, wir haben auch ein Gesundheitsminister der den Kontakt zur Wissenschaft sucht und ihre Tipps befolgt, wenn sie sagen wir müssen nun so reagieren wie in Italien wird es gemacht.

Der nächste Schritt wird es sein, dass Schulen und Kitas geschlossen werden, wenn die Fallzahlen weiter so extrem steigen.

Achja wer Masken kauft, den kann man sowieso nicht ernst nehmen :slight_smile:

Du hast mit deinen Argumenten vollkommen recht.
Höchstwahrscheinlich wird das Virus im Moment sehr massiv unerkannt verteilt.
Das mit den 1000 Personen dient der Beruhigung der Bevölkerung.
Entschlossenes Handeln sieht anders aus.

Löwe1860 hör endlich auf irgendein Bullshit zu schreiben… dient zur Beruhigung xD ich bekomm das Kotzen bei solchen Aussagen… das RKI gibt die zahlen aus, wir haben in Europa die beste Diagnostik.