Eine neue (internet) Diktatur?

Keine Ahnung ob jemand drüber diskutieren will, mich treibt das grade um.

Wenn ich mir dasansehe, frage ich mich wo das hinführen soll?

Sind google, facebook apple und co die neuen Diktatoren? Ist das alles wirklich so praktisch, dass man dafür alles Private aufgeben will? Wenn das in falsche Hände gerät (für mich ist es das schon), was bedeutet das für die Freiheit?
Ist auch im Roman The Circle gut beschrieben, wie harmlos und praktisch das erst alles daherkommt und dann plötzlich die gesellschaftlichen Werte und Regeln neu festlegt.

Sehr schweres aber sehr interessantes Thema. Genauso wie viele Bürger haben auch Unternehmen die Schnauze voll von bestehenden Gesetzen und Regierungen. Die Intentionen sind da leider andere aber es zeigt nur wieder, dass das komplette System umgekrempelt werden muss. Diese riesen Konzere und Firmen die es mittlerweile gibt erkennen natürlich dieses Problem noch viel schneller als die Bürger und haben, wie man sieht, schon einen Plan dazu, da sie auch sicherlich die schlausten Köpfe der Welt in ihren Reihen wissen.

Man müsste nur nach links schauen meiner Meinung nach und die Eier haben das komplette System aufzugeben. Und das wird NIEMALS passieren. Da bomben wir uns davor gegenseitig zu, wie es ja schon seit Jahrzehnten gemacht wird, nur kriegen davon nicht viele Leute mit und/oder es wird den Leuten falsch verkauft.

In einem anderen Thread war mal ein schöner Abschlusssatz in einem Posting der so oder so ähnlich ging:

„Glücklich schätzen kann sich derjenige, der sich in seiner Hütte an einem abgelegenen Strand gut gehen lässt.“ Alles andere ist sowieso sinnlos, da die Machtverhältnisse schon lange verschoben sind und eine Domokratie nur noch theoretisch herrscht.

Obwohl es gibt Gegenargumente. Manchmal sind Maschinen evtl doch besser :slight_smile:

Die arbeiten ja in Amerika offensichtlich schon daran den Staat abzuschaffen und sagen ganz offen, dass das ihre Verson für die ganze Welt ist.
Gut ist was die dann vorgeben, böse ist wer nicht mitmacht. Kennen wir ja schon, wieso machst du da nicht mit wenn du nix zu verbergen hast…kann ja nicht sein bei sowas tollem und praktischem. Dann bist entweder ein Freak oder ein Verbrecher, jedenfalls jemand den das System loswerden muss.

Kennen wir ja schon: TTIP, das Thema lassen sie ja gerade ordentlich abkühlen, um es dann einfach durchzuziehen? Im Endeffekt machen sie eh was sie wollen, auch wenn hier und da mal ein Stein in den Weg gelegt wird. Die Menschheit lässt heutzutage leider auch alles mit sich machen, das haben sie wirklich gut hingekriegt …

Ein weiterer wichtiger Faktor zur Beseitigung der Dummheit könnte eventuell auch bald wegfallen, denn in den Tiefen der Meere hat man anscheinend nun ein Lebewesen gefunden, dass ewig lebt. Ich ahne Schlimmes

Mich hat der Beitrag jetzt nicht vom Hocker gehauen. Lobbyisten machen ein wenig heiße Luft damit der Eindruck erweckt wird der Staat hätte sich nicht schon längst mit den Großkonzernen arrangiert. Einige dieser Konzerne wissen ja sowieso schon nicht mehr wohin mit dem vielen Geld, Steuern wollen sie trotzdem keine Zahlen (und müssen das auch nicht). Und der Zusammenhang zu den Tech Konzernen wirkt auf mich schon arg konstruiert, als wenn z.B. ein Modehersteller wie Zara oder ein Sportartikelhersteller wie Adidas anders agieren würde.
Eine Lösung habe ich nicht zu bieten. Die Griechen haben ja aus lauter Verzweiflung schon „Kommunisten“ gewählt und selbst die machen jetzt weitgehend konservative Politik. Aber das ist ja in Deutschland auch nicht so viel anders, insofern würde ich gar nicht mit dem Finger auf Andere zeigen wollen. Ob Google, Facebook, Apple oder Twitter. Ich habe das Gefühl ich brauche keinen dieser Konzerne wirklich um glücklich zu sein.
Manchmal denke ich mir: Arme Menschen wehrt Euch doch endlich aber vielen reicht es anscheinend wenn sie jemanden haben, der ihnen versichert dass sie an ihrer schlechten Situation nicht selbst Schuld sind. ich kann bis heute nicht verstehen warum z.B. meine Schwiegermutter bei 1.100 Euro Rente und 900 Euro Miete noch den Sozen ihre Stimme gibt. Aber der reicht es halt dass der Herr Ude so ein fescher Mann ist und ein Herr Gabriel hübsche Reden hält und immer so tut als würde er gar nicht mitregieren.
PS: Danke für den Link. Da ich normalerweise kein TV mehr sehe entgehen mir sonst solche Beiträge.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/findface-app-mit-gesichtserkennung-loest-hype-in-russland-aus-a-1092951.html

Komplett durchgeknallt

Altlöwe; da is mal was wovor es lohnt für deine Frau und alle anderen auch, Angst zu haben.

Schön von dir das du immer an mich denkst ;-))
(A´bissl weit hergeholt das ganze, aber wos woas ma scho)

Naja das Programm erkennt jedes Gesicht wenn dazu was im Internet gibt, verknüpft das Ganze mit Namen und Adresse…schöne neue Welt…
Irgendjemand nimmt ein Bild von deiner Frau auf und weiss ihren Namen ihre Adresse und ihre Telefonummer…ist das nicht krasser als einer der mal ficki ficki sagt?

Beides ist scheisse !

was keiner bestritten hat, aber auch nicht die Frage war

Wenn meine Frau, wie schon geschehen, mit „willst du Ficki - Ficki“ machen angesprochen wird ist das eine persönliche Beleidigung und wesentlich schlimmer als das andere (Adresse u. Telefon-Nr. die auch in jedem Telefonbuch bzw. Internet steht) .
Dem gehört eine aufgestrichen das er mit dem Arsch auf die Uhr schaut .(jetzt kommen wir aber wieder in unseren Lieblings-Thread, mir zwei ) .

Das kriegt man als Frau im Münchner Nachtleben schon auch mal von teutonischen Landsmännern zu hören. Aber da störte es bislang ja nicht. Das war maximal unverschämt. Oder noch besser: Besoffen, da gilts eh nicht richtig. Und war es nicht dieser Ingo Appelt, der dies vor Jahrzehnten bereits satirisch aufgegriffen hat? Gottchen, was haben wir damals gelacht:

Es kommt also darauf an, WER es sagt: Da kanns dann schon mal gerne zwischen Vorspiel-verkürzender Frage und Beleidigung schwanken, gelle? :wink:

So ein Schmarrn .
Das sagt man überhaupt nicht zu einer Frau . Erziehungsfrage !

Ist es nicht, sondern durchaus Realität. Leider.

Da stimme ich Dir ausnahmsweise zu. Nur ist es halt leider kein Problem, das jetzt kürzlich aus dem Nahen Osten importiert wurde.

Kein Widerspruch !

Die Totalausbeutung des Menschen

„Wir müssten uns wieder ernsthaft der Frage stellen, was für ein Leben wir leben wollen. Wollen wir uns weiterhin der Totalüberwachung und Totalausbeutung der menschlichen Person ausliefern und dadurch unsere Freiheit, unsere Würde preisgeben? Es ist wieder an der Zeit, gemeinsam einen Widerstand gegen den drohenden digitalen Totalitarismus zu organisieren. Nichts an Aktualität eingebüßt hat Georg Büchners Wort: „Puppen sind wir, von unbekannten Gewalten am Draht gezogen; nichts, nichts wir selbst!““

Freiwillige digitale Knechtschaft

Erster Schritt, kündigt eure Internet-Verträge, kein Internet mehr daham, a nimma unterwegs am Smartphone… aber selbst Linke wie du wollen sich unterwegs einloggen :slight_smile: Immer alles aufs böse System schieben, wie gesagt, das ist die Standard-Phrase deinesgleichen.