FIFA Korruptionsskandal

Wie jemand schon gepostet hat, gibt es zurzeit ein großes Beben in der Fifa

www.spiegel.de/sport/fu…-zuerich-a-1035737.html

Kurz um Bundig zusammengefasst:

-Gelder sind über US Banken geflossen, FBI hat diese Flüsse als Beweißmittel

-FBI hat 2 Hauptzeugen, Chuck Blazer der in etliche Korruptionsskandale selber verwickelt war und ein EX-Mitglied des Exekutiv Komitees der Fifa ist. hat also wahrscheinlich richtig Ahnung über die Bestechungen und anscheinend ein Deal mit dem FBI und sagt gegen andere FIFA Funktionäre aus. Und die Whistblowerin Phaedra Almajid die klare Beweiße für eine Verschiebung der WM Vergaben nach Russland und Katar dem FBI übergeben hat.

-FBI muss für eine Auslieferung/für die festnahmen durch die Schweizer Polizei extrem gute Beweise haben–>ich denke mal wenn es diese nicht geben würde, wären diese Festnahmen garnicht erst passiert

-Die Schweiz liefert ihre eigenen Bürger nicht aus, Blatter ist dort erstmal save, es sei denn die Schweiz ermittelt selber.

-die Wahl diese Woche soll eventuell verschoben werden, mehr demnächst.

-anscheinend ( laut reddit) soll den festgenommenen Fifa Funktionären ein Deal vorgeschlagen werden, wenn sie auspacken und andere Funktionäre belasten könnten sie extrem langen Haftstrafen wegen Korruption entgehen.

Aktuell läuft gerade die Pressekonfi dazu, mal gespannt wie sie reagieren, haben sicher alle ordentlich Schiss, vorallem die Funktionäre die nicht Bürger der Schweiz sind.

Mal gespannt wie es weiter geht…

Der einzige Skandal ist, dass es so lange gedauert hat, bis richtig ermittelt wird …

Fifa ist unangreifbar.

Ist so, bleibt so!

Ja…was soll man dazu sagen?

Ich tippe mal das alle Beteiligten, mit einem blauen Auge davon kommen.

Eine „Scheingeldstrafe“ und schon ist die Welt wieder i.O.

Ich rechne mir die Chance aus, dass „ein wenig“ aufgeräumt wird, weil die Macht der FIFA in den USA mit Sicherheit nicht so gross ist, wie in Europa, auch wenn die ein oder andere Sportartikelfirma aus den USA kommen.

Es geht ja wohl auch um das Thema Fernsehvergaberechte (gut ist, dass damit INFRONT nicht betroffen sein kann und das FBI grundsätzlich unbestechlich ist - das habe ich im Fernsehen gesehen …) und da sollte der US amerikanische Markt eher ein kleiner Fisch sein. Dies könnte den Ermittlungen durchaus dienlich sein.

Ich würde mich zur Not zur Verfügung stellen - wegen dem blauen Auge z.B.

http://www.justice.gov/opa/pr/nine-fifa-officials-and-five-corporate-executives-indicted-racketeering-conspiracy-and

Wer sich einlesen will…

The RICO Act focuses specifically on racketeering, and it allows the leaders of a syndicate to be tried for the crimes which they ordered others to do or assisted them, closing a perceived loophole that allowed someone who told a man to, for example, murder, to be exempt from the trial because he did not actually commit the crime personally

Wichtigste Zeile, damit könnte die USA die FIFA als Kriminelle Vereinigung einstufen…

:slight_smile:
http://www.der-postillon.com/2015/05/sepp-blatter-aus-vollig-unerfindlichen.html

http://www.zeit.de/sport/2014-05/sepp-blatter-fifa-korruption/komplettansicht

Die „Zeit“ hat eine interessante Liste der Dinge aufgestellt, die für Blatter sprechen.

Es war ja vor einer Woche schon n der SZ zu lesen, dass Blatter die USA wegen der FBI-Ermittlungen und der Angst vor Festnahme seit geraumer Zeit meidet. Dort wurde auch spekuliert, was er wohl zur Frauen-WM in Kanada machen werde, nachdem er dort eigentlich anwesend sein müsste, auf der anderen Seite Kanada aber ein Auslieferungsabkommen mit den USA hat…

Ich kann das mit der kriminellen Vereinigung nachvollziehen.

Off Topic: warst Du am Sonntag am Wolgangsee, oder verwechle ich da was?

Wie kommst du drauf?

War nur wegen dem Namen, oder zumindest wegen den Namensteilen.

Dann verwechselst mich, kenne nicht viele hier im Forum :slight_smile:

das blattert alles ab …

Die Fifa wird damit drohen, die USA aus den kommenden WM’s zu verbannen, und schon geht’s mit den Verfahrenseinstellungen ganz schnell. …

mhh ich glaube diesmal wird es nicht so einfach.
klar soccer ist mittlerweile in den staaten beliebter als noch vor 10 oder 20 jahren, trotzdem gilt es beim großteil der bevölkerung immernoch als langweiliger mädchensport. so dass der druck den die fifa dort ausüben kann eher gering sein dürfte.
außerdem glaube ich, dass die amis extrem scharf darauf sind den russen bzgl. der wm 2018 eins auszuwischen, nicht umsonst hat sich heute bereits die us-justizministerin mit einem statement eingeschaltet und putin hat auf anderer seite gleich tüchtig kritik am vorgehen der usa geübt.
ich glaube diesmal geht es der fifa-mafia richtig an den kragen, das wird man diesmal nicht so leicht unter den teppich kehren können.

Das FBI blattert eher nicht so schnell. Denen geht das Gespür für die weltumspannend-friedensstiftende Macht des soccers ab:-)

Mit welcher Begründung? Dann schepperts erst recht.

Begründung: weil sie es können!

Und sie sind auch schon zweimal damit durch gekommen.

Die fifa hat das Monopol auf den Weltfußball und keine Regierung der Welt hat ein Interesse, die Abhängigkeit vom Volkssport Nummer 1 zu verlieren. Deshalb ist die fifa auch nicht gerichtsbar.

Es wird sich nix ändern. Es hängen zuviel wirtschaftliche Abhängigkeiten damit zusammen. Da kommt nichts raus!