Hans Söllner outet sich als Impfgegner - einst ein Idol meiner Jugend :(

Scheiß Facebook und neue Medien, in letzter Zeit wurde ich von einigen der Idole meiner Jugendzeit bitter enttäuscht. So Sachen erfährt man dann nur dank Facebook oder Griss -.- Ein Werner Lorant gibt nur noch grenzdebiles Weißbiergeschwafel von sich, und Hans Söllner outet sich als Impfgegner. Während das erste aber relativ wenig Schaden anrichtet, entsetzt mich letzteres richtig ! Da benutzt ein Liedermacher mit mehreren hunderttausend Likes auf Facebook seine exponierte Stellung, um halbseidene Impfgegner-Seiten zu teilen und gegen das Impfen zu hetzen. Wenn man so in der Öffentlichkeit steht und für so viele Leute Inspiration ist, sollte man sich vielleicht die Mühe machen, auch nur eine einzige dieser „Studien“ der Impfgegner ganz durchzulesen. Aber ist ja viel bequemer, sich in Verschwörungstheorien zu suhlen. Danke für nix, Hanse ! Hätt ich nicht von Dir erwartet !
Ist wohl ein Teil des Erwachsenwerdens, dass man der Jugendzeit und den damaligen Idolen entwächst. Wie geht Ihr damit um ? Hänge ich diese Themen zu hoch ? Finde, diese Diskussion ist im Löwenforum durchaus angebracht, auch weil sich in den letzten Wochen ja diverse alte Legenden ziemlich unreflektiert zur aktuellen Situation geäußert haben. Das akkumuliert sich dann bei mir, aber das mit dem Söllner regt mich gerade wirklich auf ! Anderen immer alle möglichen Vorwürfe an den Kopf werfen, aber jetzt selbst mit seinem unreflektiertem Gehetze das Leben von anderen gefährden, die vielleicht aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen, immunschwach sind oder auf sein dummes Geschwafel reinfallen.

Bin auch überrascht und kann Dir nur recht geben: das enttäuscht.

Ich bin aber auch von anderen Teilen seiner Weltanschauung mittlerweile nicht mehr so begeistert - ein Teil davon ist die unreflektierte Ablehnung der Jagd, die im forstlichen und ökologischen Sinne gerade im Hinblick auf den Klimawandel unumgänglich ist und dringend nötig. Von einer klassisch trophäengesteuerten Jagd halte ich überhaupt nichts. Aber dass es auch was anderes gibt, davon hat der Söllner anscheinend noch nichts gehört.- Und das enttäuscht mich, wo ich in meiner Jugend sicherlich die meisten Ansichten des Herrn wohlwollend geteilt habe - und weil ich immer gedacht habe, dass er sich umfassend informiert, bevor er gegen irgendwas schreit oder singt.

Es gibt erstaunlich viele Stars/Prominente, die Impfgegner sind. Irgendwie ist das zur Zeit eine Modeerscheinung …

Und ja, ich bin absolut für Impfen, z.T. weil ich fast alle Kinderkrankheiten durchmachen musste und immer noch weiß, wie ich zeitweise gelitten habe und das niemandem zumuten möchte, z.T., weil ich einige Bekannte habe, die auf den Herdenschutz angewiesen sind …

Zum Söllner: Mei, er werd hoid oid und da fangt ma scho amoi a bissal as Spinna o!

Da hast du Recht! War heuer im Frühjahr in seinem „Musikkabarett“ - nur noch Schwachsinn was er von sich gibt!

Mei, war halt doch der Ein oder Andere Joint zu viel, was er graucht hat…

Gspunna hat er scho immer. Ist halt ne generation, die anscheinend von der heutigen welt so gut wie nichts mehr versteht. Aufgewachsen im wirtschaftswunder und der zeit der scheinbar klaren gegensätze, gut/böse…

In der Tat mangelt es leider einigen älteren Menschen, vor allem Männern über 45Jahren, an Medienkompetenz. Die entdecken irgendwann das Internet und lesen irgendein Link auf einer windigen Wordpress-Seite und halten das für bare Münze. Diese Gruppe ist auch das typische Klientel der Reichsbürger oder anderem Schmarrn.

Ich bin auf facebook (noch) mit einem pensionierten Lehrer befreundet. Was der an windigem Zeug raushaut, das geht auf keine Kuhhaut…

Ach, da gibt es auch reichlich Menschen unter 45, die im Netz Unsinn von sich geben.

a bissal Spinna hat er sich auch ja auch verdient. Wer radikale Thesen vertritt eckt immer an.

Ich war vor kurzem in Hurthum auf nem Konzert. Viel Schwachsinn hab ich da nicht gehört.

bisher hab ich ihn halt immer für einen harmlosen Spinner gehalten. Klar, radikale Thesen und Provokationen hat er schon immer rausglassen, aber teilweise konnte ich ihm da recht geben und teilweise wars auch lustig. Aber das jetzt geht halt mal gar nicht. Das ist keine harmlose Spinnerei oder Idealismus, sondern brandgefährlich!

Gerade seine Generation sollte aber noch wissen, was Krankheiten wie Polio etc. sind. Das war doch die erste Generation, wo die Kindersterblichkeitsraten vergleichbar mit hehte waren, eben dank der modernen Medizin. In den Jahrgängen meiner Großmutter (20er Jahre geboren) war es vollkommen normal, dass von 7 Geschwistern beispielsweise nur 4 das Kindheitsalter überlebten. Kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen, aber gerade die Älteren müssten doch diese Geschichten noch viel besser kennen.

Aber auch welche über 45, die das nicht tun! Ähem!

Genau das meine ich auch!
In meiner Kindheit gab es nur die Polio- und die Pockenschutz-Impfung, alle mussten durch die Kinderkrankheiten durch und jede war schrecklich, das weiß ich noch wie heute!
Deshalb versteh ich nicht, wie einer aus dieser Generation den Sinn und Zweck von Impfungen anzweifeln kann. Und das Argument der Stärkung des Immunsystems zieht für mich nicht, da es genügend Krankheiten gibt, gegen die man nicht impfen kann und die das Immunsystem genauso stärken.
Aber Hauptsache, man sieht als Impfgegner das Leuchten in den Augen von Klein-Kevin oder Klein-Chantal! kopfschüttel

Seid´s mir ned bös, das was hier an Plattitüden rausgehauen wird, macht wenig Laune auf Austausch. Dieser Thread ist so ziemlich genau der Grund warum ich mich vor einigen Jahren hier veranbschiedet habe, nach ca. 20 gefühlten Jahren Löwenforum. Das ist aber überall so. Nur noch platt und unreflektiert. Ü 45 doof, Impfgegner doof, Söllner doof… am Arsch…

Didi wos is los?

Schlecht geschlafen?

Was wäre an diesem Beitrag jetzt besser ? Die Ü45-Sache war bissl ein Schmarrn, aber über Söllner Impf-Hetze kann man sich doch durchaus beschweren, wo ist da das Problem dabei? Habe des Söllner immer mögen, aber manche Sachen brauchts halt nicht.

Mei Leute, ich glaub, wenn er die Meinung vertritt kann er sie durchaus äußern.
Andere „Stars“ setzen sich halt für andere Sachen ein, die vielleicht der Anschauung der Mehrheit entsprechen, z.B. Umweltschutz etc., aber er wird schon seine Gründe haben, warum er was postet…

Schon klar, aber Du musst Dir da ja eh keine Sorgen machen, denn laut lion91 findet man die mangelnde Medienkompetenz ja besonders bei Männern über 45. Als Frau bist da fein raus.

Eamnzipation des Mannes! Jetzt! :wink:

Bei den Reichsbürgern trifft meine Annahme voll ins Schwarze:

Interessant ist, dass Reichsbürger in der Regel ältere Personen sind. 70 Prozent seien zwischen 40 und 69, Jugendliche gebe es kaum. 75 Prozent der Reichsbürger sind Männer, nur ein Viertel sind Frauen.
https://www.merkur.de/bayern/reichsbuerger-zahl-anhaenger-ist-groesser-als-angenommen-7405985.html

Zu Impfgegnern habe ich keine Statistik gefunden. Aber wenn man eine Verschwörungstheorie verfolgt, ist es nicht abwegig auch noch andere über zB die Pharmaindustrie zu verfolgen.

dfür gibts bei dn jüngeren diese hirnrissigen identitären