Internationaler Fußball

Im neuen Forum gibts soweit ich gesucht hab noch kein Thema bzgl. Fußball aus anderen Ländern, deswegen jetzt dieses hier.

Bericht zu den Umtrieben beim italienischen Pokalfinale zwischen Napoli und Florenz:
http://www.sueddeutsche.de/sport/gewalt-exzess-im-italienischen-fussball-was-fuer-eine-schande-1.1949945

Anderes Thema

Respekt Herr Alves.

Das Monster-Banner

In der Copa Sudamericana treffen gerade die beiden großen Rivalen Boca und River aus Buenos Aires aufeinander.

Das Hinspiel in der Bombonera von Boca Juniors heute Nacht endete 0:0. Das Rückspiel ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00:45 Uhr (deutsche Zeit).[/url]https://www.youtube.com/watch?v=GmR2n7MUc0E[/url]

[size=36]DALE BOCA![/size]

Fotos und Videos davon:

http://www.ultras-tifo.net/photo-news/2987-boca-river-derby.html

grausamer Tag in Spanien

Zwar nicht Fußball aber auch nicht zu vergessen:

Marko Ivkovic, beim Basketball-Spiel Gala-Roter Stern erstochen worden!

http://www.ultras-tifo.net/photo-news/3011-zvezda-beograd-29-11-2014.html

Sehr traurig!

Es war Mord! Stellungnahme der Riazor Blues auf englisch:

Riazor Blues (RC Deportivo La Coruña) press release in English:

First of all, Riazor Blues want to clarify that if we have not spoken in public before, we have done so out of respect for the family and friends of the murdered person, in these so complicated days, for them and for us.

This very press release is an exercise of transparency against an injustice. It is not easy to have to justify ourselves because of the aggressions suffered last Sunday near the stadium of Atlético de Madrid, which led to the brutal murder of a member of our group: ‚Jimmy‘.

It is deplorable and inhumane to blame a working class person - who did not have an easy life - instead of condemning, seeking and catching his killers. In any case, neither Jimmy nor any helpless person, as he was, deserves to be beaten with iron rods by a neo-Nazi group, beaten to death in the head and then be thrown into a frozen river from a terribleheight. This is called murder.

About what happened last Sunday near the Vicente Calderón [stadium], Riazor Blues want to emphasise that there was no pre-arranged meeting whatsoever with members of Frente Atlético, or with any other group supporting that team. Riazor Blues simply organised a trip identical to previous ones, from the centre of our city, driving on major roads, not taking secondary roads, and without any intent to evade police officers, like some media have reported. We were not aware of what we would find there at all, because otherwise we would have cancelled the trip. We were subjected to a wild and criminal ambush, where ultra-right groups from a number of countries were present, seeking global impact.

250 members of Frente Atlético, armed to the teeth, attacked us soon after we got off the bus with a very clear intention: to kill. This statement is proven by the amount of colleagues who have been injured with crude weapons and the murdered one himself. [He] received all kind of blows with iron rods, also in the head, which according to the autopsy were the cause of the death, only to be mercilessly thrown to the river, as is visible in the images that we all saw these days. Instead of fleeing, we tried to defend ourselves. Thanks to this decision today we are only crying for Jimmy, instead of having to bury five or six of our fans.

Riazor Blues also want to denounce the harassment to which we are subjected by most media, trying to justify Jimmy’s murder without showing any respect for the pain and suffering that his family and friends are going through, often interrupting Jimmy’s wake to capture morbid images, getting their noses into a private ceremony, to the point where even the police had to expel them.

As for the players of our team… We want to remind that we have been asked for commitment, and that is what we have always shown them passionately, giving all of our love. It feels sad that they did not have the slightest sign of affection towards the family of the murdered in these dramatic moments. A Depor fan lost his life in a cruel murder. His team ignored him.

Regarding the directors board, we have to say that we find the reasons why we have been harassed by them from the beginning both shameful and difficult to understand, because the only proven thing so far is that several Depor fans were stabbed and one killed. The lack of solidarity from the board of the RC Deportivo La Coruña, since their actions, submission to partial information and the statements of its president, are unfair to the name of Riazor Blues, [an organisation] which has been present for 28 years through all Deportivismo.

Finally, we want to insist on presenting our most sincere condolences to the family and friends of the cruelly slain by Frente Atlético. [We also want to] sincerely thank all the people and groups of the [Spanish] State that have expressed their support, very specially to the Rayo Vallecano’s Bukaneros, for being with us at the hospital, funeral and burial, showing from the beginning to the end their unconditional support, with a humanity that we miss so much in other instances, such as the board, coaching staff and players.

We believe that our message is clear. We were the victims of an ambush. A deportivista was cruelly murdered. Riazor Blues is not a damned name. We shout together, yesterday, today and tomorrow: Forza Depor!

Ob das thema hier rein passt, weiß ich nicht, einen eigenen premier-league thread hab ich nicht gefunden.

Für leute, die ein bisserl abstand vom weihnachtsstress haben wollen, oder einfach nur fussballgeil sind wie ich, lege ich heute mal den BOXING DAY ans herz. Ich seh den jedes jahr und finde ihn echt klasse. Für die briten ein besonderer tag, alle stadien sind ausverkauft (ich glaub da haben kids freien eintritt) und es herrscht eine besondere stimmung in den arenen, so eine art „family-day“ mit geiler atmosphäre.
Und es gibt derbys heute, der kracher natürlich west ham gegen chelsea…da brodelts mal so richtig heftig in london.
Übrigens: das game fängt in paar minuten schon an, 13:45 glaub ich.
Also, wer selbst an xmas nicht auf fussball verzichten mag, der soll jetzt BOXING DAY gucken, rentiert sich definitiv.

tipp: ausser sky gibts zb noch jede menge streams: goATD.net zb

Edit: 13:45 war anpfiff, spiel läuft…und stimmung ist der hammer. Naja, es spielen ja auch die „hammers“

http://www.dw.de/krautzun-trainiert-nachwuchs-in-china/av-18168712

Hab das zufällig entdeckt. War der nicht mal Trainer bei Euch ?

Löwengruß

Yeps, er hat auch fast ein Jahr durchgehalten:
26.12.1978 - 20.09.1979 Eckhard Krautzun

Ronaldo Weltfussballer 2014

Sehr gut

Subjektiv auf alle Fälle, aber Objektiv spiegelt die Entscheidung mal wieder die ganze FIFA wieder.

Wenn du als Torwart Weltfussballer werden willst, musst du folgende Kriterien erfüllen:

  1. Weltmeister werden und im Turnier mindestens 15 Elfer halten.
  2. Die Liga und die CL gewinnen und dabei NULL Gegentore kassieren.
  3. Das Siegtor im nationalen Pokal mit einem Fallrückzieher aus 45 Meter erzielen.
  4. Er darf nicht beim FC Seitenstrasse spielen

Für Manuel wars menschlich und objektiv betrachtet schon a bisserl tragisch, muss ich zugeben.
Auf der anderen Seite ist CR7 halt doch irgendwie der begnadetste Kicker auf unserm Planeten, und allein die paar Tage der WM als entscheidenden Faktor der Wahl heranzuziehen ist nicht ok, somit kann ich mit der Wahl gut leben.

Das Schönste an der Wahl war aber die Moderatorin… 'ne echt geile Schnegge :wink:

Meine (subjektive Meinung) ist die, dass ich solche persönlichen Auszeichnungen in einem Mannschaftssport wie Fußball sowieso überflüssig/ungerecht finde.

In diesem Fall (und letztes Jahr bei Ribery) kann ich mich aber sehr gut damit arrangieren, da die ohnehin schon extreme FCB-hörigkeit und Lobhudelei nochmal gestiegen wäre. Der Neuer macht zwar jetzt gute Miene. Aber das hat sein Vereinskollege auch gemacht und dann fleißig nachgetreten (macht er ja immer noch). Da sieht man dann herzlich wenig von der angeblichen Souveränität dieser sogenannten Ausnahmespieler, die sich nicht über das Erreichte freuen können (Ribery hat sich ja daheim extra ein Trophäen-Zimmer eingerichtet!), sondern sich in Selbstmitleid und Verschwörungstheorien flüchten, weil es doch tatsächlich einen Titel gibt, den ein anderer holt.
Wenn man mit dem überheblichen „mia-san-mia“-Gedöns nix anfangen kann, wird einem von der roten Bagage ja sofort Neid vorgeworfen. Aber wenn man sieht, wie
der Seitenstraßenanhang mit „Niederlagen“ umgeht, merkt man dass die selber den anderen nicht das schwarze unterm Fingernagel gönnen (Da MUSS ja geschummelt worden
sein, weil ja eigentlich IMMER einer vom FCB gewinnen MUSS, weil des sind ja die „Super-Bayern-Super-Bayern-hey“)!

Passt schon so wie es gelaufen ist. Der Ronaldo musste 4x dem Messi gratulieren und wurde dafür in den Medien und sozialen Netzwerken mit Fotomontagen lächerlich gemacht. Der hat nicht aufgegeben, bis er ganz oben war.

Hätte Neuer gewonnen, wärens wieder alle aus ihren Löchern gekrochen. Die ganzen „Hardcore“-Roten, die vor nicht mal 5 Jahren noch ganz stolz ihre „KOA NEUER“-Zettel hochgehalten haben und sich jetzt einen abschleudern auf „Ihren Manu“. Weil der so toll mitspielt und den Libero macht. Ich hab mir eh schon mal gedacht, der kommt deswegen so oft und weit raus, weils dem im Kasten zu langweilig wird! Der kriegt wahrscheinlich im Schnitt 3 Bälle aufs Tor (wenn überhaupt!), von denen er 2 mitm Fuß stoppen kann.

Und beim Neuer selbst hab ich immer noch das Interview vor Augen, als er unter (Krokodils-)Tränen verkündet, dass er Schalke verlässt. Als hättens ihn davon gejagt, dabei wollte er weg… Von daher hält sich bei dem mein Mitleid auch in Grenzen und er ist für mich schon gar kein „Weltfußballer der Herzen“ (nicht bei DEM Verein!).

Der hat seine Auszeichnung zum Welttorhüter (war das nicht sowieso immer sein Ziel?) bekommen und gut ist.

Wie gesagt, das ist halt meine subjektive Meinung… :wink:

Beim Glöckner ist solches Verhalten normal und war klar.
Der Neuer wird sich anders benehmen, vermute ich.

Dafür haben jetzt Beckenbauer, Breitner und Sammer wieder die Möglichkeit, sich über diese himmelschreiende Ungerechtigkeit auszulassen…

Ja; von denen werden wir da wohl wieder ne Menge Hochintelligentes hören.
Ich hol schon mal die Ohropax…

Der „Glöckner“…muaaahaaaaa, der war gut :wink:

Noch was zu CR7: hätte Christiano nicht dieses (meiner Meinung nach völlig unberechtigte) „Arroganz-Image“, hätte „Everbodys Darling“ Messi nicht 4 mal infolge den Titel geholt, da wurde einfach zu oft nach Sympathie gewertet. CR7 ist für mich seit Pele der kompletteste Fussballer. Schnelligkeit, Ballannahme, Ballbehandlung, Schusstechnik, Dribbling…einfach nur unglaublich.
Und wer sich mit Ronaldo etwas intensiver beschäftigt, wird schnell feststellen, dass da wenig Arroganz zu finden ist. Gut, über seine Prozedur vor den Freistößen kann man geteilter Meinung sein, ich finde es supergeil, schon allein deswegen, weil sich so viele drüber aufregen.