Merchandising-Boss - Anthony Power

Dieser Mann hat seinen eigenen Thread mehr als verdient.

Hier kann man u.a. lesen warum:

[url=‚TSV 1860 München: Klima der Angst unter Power - Sport - SZ.de‘]
I think, thats not the yellow from the egg!

Hier schonmal die neue Tormelodie

[url=‚https://www.youtube.com/watch?v=_BRv9wGf5pk‘]

Und wo is da jetzt das Problem das wir nen X-ten Thread brauchen in dem wir über Hrn. Power sprechen?

Der Powerseppl ist doch aber Finanzchef und nicht GF Sport!?

Ach so ja, na klar. Dann verlinke doch mal bitte in den Fred wo es nur um Ihn geht. Habe ich doch glatt übersehen.

Danke!

Danke für den Hinweis. Da kann man in letzter Zeit schonmal durcheinander kommen.

Er ist Gesamt-GF für Alles, weil einziger GF. Also auch für Sport.

Und Harie, die Butterbrezn’ nicht vergessen, „Managing Director Butter Pretzels“ - da er ja persönlich ja auch jeden Bäcker Beleg freigeben muss (Gnade dem der sich eine Wurstsemmel kaufen würde…der wird dann gleich mit einem Gewicht an den Füssen bei der Isar hinter’m Tierpark versenkt!!!)

Also ich würde es sehr begrüßen, diesen speziellen Fred nur in Englisch zu führen.

Würde mein Denglish gerne verbessern.

I am heavy on wire

Ach weißt, darum geht’s doch hier gar nicht.
Und selbstverständlich! Die ungenehmigte(!) Bezahlung einer Butterbrezn oder Wurstsemmel mit Geld des TSV 1860 wäre ein Kündigungsgrund!
Ist halt so, weil es nach dem Gesetz einfach Diebstahl ist, und die Rechtsprechung das auch genau so sieht.

Zu diesem Zweck gibt es in normalen Unternehmen ja z.B. Abteilungsleiter und/oder andere Budgetverantwortliche die über bestimmte Beträge frei verfügen können.
Also mach ma da mal nicht mehr draus als es zu machen gibt.

Wenn es solche völlig normale Unternehmensstrukturen bei uns nicht gibt, dann muss sich keiner wundern, wenn der Hasan da jetzt einen hingesetzt hat der damit anfängt.
Ich würde es als GF nicht anders machen wenn ich wüsste dass viel Geld in unbekannte Löcher verschwindet. Die gilt es zu stopfen oder zumindest zu kontrollieren.
Also entweder ich genehmige jede Ausgabe selbst, oder ich lege Budgets bzw. Beträge fest über die eine mir gegenüber verantwortliche Person verfügen kann.
Um eben ohne große Geschichte auch mal Butterbrezn zu besorgen wenn es der Anlass erfordert.

Das ist ein Oberaffe. Kommt z.b. einfach auf die Weihnachtsfeier uneingeladen, regt sich dann auch noch drüber auf.
Immer schön verteidigen harie, bis sich wieder rausstellt, dass wir die nächste Gurke in Giesing sitzen haben. Du werst a ned gescheider.
und auch noch diese völlig hinverbrannte reaktionäre Rechtsprechung anführen warum er schon recht hat… an scheiss hat der recht.
Ein aufgeblasener Setlbstdarsteller ist das. A biser Demut würde evtl gut tun und sich nicht von Anfang an aufführen wie die Axt im Wald.

Was soll ausserdem der Dreck, Englisch und Arabisch…wo samma denn. Keine Ahnung von Finanzen haben, kein Plan was ein Lizensierungsverfahren ist, der kann noch nicht mal die Überetzung des Antrags an die DFL lesen. Was willst mit so einem denn? Ich würde so einen jedenfalls sofort entlassen, ausser er lernt ruck zuck Sprache und Gepflogenheiten

Power Fuck off…you are part of the new Arabic-Lions and we are not!

Es gab eine Vorstellung da hat er ein paar Worte gesagt, ansonsten ein arg gekünstelt wirkendes Feiern nach dem Spiel und ansonsten hauptsächlich Aussagen von Dritten. Er könnte aber zumindest schon als Schalträger des Jahres durchgehen.
Ansonsten ist mir das zu dürftig um mir über ihn ein Urteil bilden zu können. Das er Maschinenbauingenieur ist stört mich jedenfalls erstmal nicht. Hans Joachim Watzke besitzt soviel ich weiss seit vielen Jahren ein Textilunternehmen, ich bin mir nicht einmal sicher ob der überhaupt studiert hat (mir persönlich wäre das auch nicht wichtig).

Natürlich wäre es mir lieber wir hätten einen eloquenten Oberbayern der mit einem gewissen Charme bei Presse und Sponsoren glänzen kann und ansonsten solide seine Arbeit macht. Nicht weil ich ausländerfeindlich bin sondern weil ein Fußballverein eben immer auch eine Geschichte verkaufen muss. Für mich wäre das der kleinere, sympathische, manchmal auch chaotische Verein aus München Giesing.

Wenn es darum ging den Verein gut zu verkaufen dann war der Karl-Heinz Wildmoser schon nicht so schlecht (dabei blende ich das Arena Desaster und seine Demokratiedefizite jetzt mal bewusst aus).

Eines sollte hoffentlich Hasan Ismaik klar sein. Man kann natürlich jeden Kassenbeleg auf der Geschäftsstelle kontrollieren aber der Großteil des Geldes wird bei jedem Fußballverein im Bereich der Profimannschaft verblasen, der Rest ist oft nur Peanuts.

Ist mir nach wie vor völlig unklar wieso wir einen Amerikaner der kein Deutsch spricht und keine Ahnung von den Dingen hat auf die es bei einem GF Finanzen (geschweige denn Sport was er ja grade auch ist) ankommt, brauchen. Einen eloquenten Oberbayern hat keiner verlangt, aber auch nicht des offensichtlich ungeigneste was es für den Posten zu geben scheint. Muss man auch erstmal schaffen.
Vom charakterlichen ganz zu schweigen…s.o.

Ihr scheint den Hrn. Power ja alle recht gut zu kennen - so zumindest kommt das rüber wenn immer alle schreiben er hat keine Ahnung von nix, kann kein Deutsch etc.
Habt ihr in einem großen Industrie-/Handelsunternehmen/Konzern (was anderes ist ein Profiverein nciht mehr wirklich) schon mal ne Finanzielle kriese mitgeacht? Wenn ja solltet ihr wissen wie das abläuft. Wenn nein kann ich euch sagen das da dann genau dasselbe gemacht wird wie jetzt bei den Löwen. Es wird geschaut wo man sparen kann und jede Rechnung erstmal geprüft ob nicht irgendwo unnötig Geld ausgegeben wird. Das macht der Hr. Power schon ganz gut finde ich.

Klar is ein Auftauchen bei einer Team internen WF ohne Einladung eigentlcih nciht Ok. Aber wenn man ihn nciht gewollt hätte, hätte man ihn sihcer gebenten zu gehen.

Ich wuill ihn hier auch gar nciht verteidigen, aber wie jeder andere solltenw ir ihm auch eine Chance geben sich zu beweisen. Sollte er nämlich gut was an AUsgaben an der Geschäftsstelle sparen (weil unnötige ausgaben) so würde das dem ganzen Verein zu gute kommen.

Da möchte ich aber noch mal an die Mietpflanzen für 50.000 Euro/Jahr erinnern. Für das Geld hätte man damals das gesamte Trainingsgelände aufforsten und dazu noch eine volle Stelle eines Waldarbeiters schaffen können.

Zum AP: Bei solchen Typen krieg ich auf den ersten Blick Durchfall!

Natürlich muss er die Ausgaben kontrollieren. Selbstverständlich muss er alles ansehen, bevor er entsprechende Strukturen schaffen kann. Ich bin aber der Meinung, dass es im Moment sehr wichtige Dinge zu regeln gibt. Da sollte man die „kleinen“ Dinge erst einmal hinten anstellen.

Die EInstellung bzgl. der „Butterbrezen“ ist zum Beispiel ein Thema das ich völlig anders sehe. Eine Entlassung wegen dem „Diebstahl“ einer Butterbreze ist nicht nur kleinlich, sie ist sogar ausgesprochen dumm! Selbst bei kleinen Unternehmen kostet eine Neueinstellung und das Anlernen in die entsprechende Tätigkeit sehr viel Geld. Gemessen daran sollte man die Loyalität der Mitarbeiter stärken, damit diese verantwortungsvoll arbeiten und im Sinne der Firma denken. Das Potential der vorhandenen Mitarbeiter kann man nur ausschöpfen, wenn man eine gute Grundstimmung schafft, was durch Drohungen bzw. Druck nicht möglich ist.

Das fängt damit an, dass es nicht einfach ist, die Mitarbneiter zu zwingen, in Englisch zu kommunizieren. Natürlich kann man ihnen dann kündigen, was meist ein wenig Geld kostet. Gerade in der jetzigen Situation braucht man Mitarbeiter, die loyal und mit Sachverstand dem Geschäftsführer zuarbeiten. Auf sich alleine angewiesen hat er keine Chance.

Falls die Umwandlung in Genussscheine nicht passiert, will man den Löwen Punkte abziehen - das stört bei unserem Punktekonte eh nicht … Vielleicht können wir dann die Punkte anrechnen lassen, die wir seit August verschenkt haben?

Zum ersten einmal finde ich Pflanzen im Büro bzw. Gebäude recht sinnvoll. Dies ist nur ein kleiner Baustein, um des Klima im Büro besser zu gestalten.

Wenn man sich am Arbeitsplatz wohl fühlt, arbeitet man effektiver und macht weniger Fehler! Wenn man einen Fehler korrigieren muss, kostet der Vorgang meist etwa das 10 fache als wenn man die Arbeit gleich richtig gemacht hätte! Fördelich für dieses Wohlfühlklima sind Dinge, wie gute Büromöbel, Pflanzen, Tageslicht, Klimaanlage (falls es im Sommer zu heiss wird). Dies ist relative einfach zu bewerkstelligen. Die menschliche Seite ist die wohl wichtigere, die man aber kaum „einkaufen“ kann.

Deswegen würde ich mich nicht an solchen Dingen festbeissen. Vielleicht hat der ein oder andere die Möglichkeit, solche oder ähnliche Kosten mit den Ausgaben in der eigenen Firma zu vergleichen.

Bei circa 100 Mitarbeiter auf der Geschäfstelle :slight_smile: wo effektiv nur 5 bis 10 benötigt werden (siehe andere Profivereine), kann man hier endlich mal sparen, wenn die Leute von selbst gehen…

Ihr mit eurem Arbeitsklima, die Mitarbeiter haben bei uns den Puren Luxus, würde dort auch gerne arbeiten…

Die hundert Mitarbeiter sind hier bitte aufzulisten mit Namen, Dienstgrad und Tätigkeit.

Die Belegschaft vom Fanshop gehört übrigens nicht dazu, genauso die drei Mitarbeiter des e.V. und die Jugendtrainer ab U17 und jünger, sowie der Trainerstab von 1860 III und IV und die Projektmitarbeiter von Infront.

Ich glaube, Du wirst auf keine 30 kommen. Alles andere ist Populismus, dem sich auch der Mehrheitseigentümer gerne bedient.

Steht da irgendwas von meiner Meinung zu einer Selbsteinladung zur Weihnachtsfeier?
Hier kannst meine Meinung dazu nachlesen.

Also hör mal auf mir dauernd irgendwas zu unterstellen das einfach nur Deiner Phantasie entspringt. Das ist schon richtig krankhaft bei Dir.

Und ja verdammt ich habe ein Problem damit wenn permanent in die Kasse der KGaA gegriffen wird. Und da ist es mir wurscht wer das ist, oder wie viel und für was das ist.
Das ist Geld auch vom Verein, den Mitgliedern und Fans. Und ich weiß nix davon, dass ich irgend jemandem gesagt hätte, er könne sich von meinen Eintrittsgeldern und Fanartikelkäufen privat bedienen.

Und in diesem Punkt hat er Recht wenn er wissen will wer für was wieviel ausgibt.
Weißt Du ob er die Ausgaben gestrichen hat?
Er will sie sehen und DAS IST SEIN GUTES RECHT!!!

Naa, das wird mir jetzt zu blöd mit Dir.