Politik allgemein und weltweit

der lion91 wollte wissen was ich zu Venezuela denke. Das finde ich trifft es ganz gut.

Kurz zusammengefasst: Gott und die Welt sind schuld, nur Maduro nicht.
Die über 100 toten Demonstranten werden mit keiner Silbe erwähnt. Die blutig niedergeschlagenen Aufstände haben halt Tradition bei dieser Gesellschaftsform ^^

Auf kurz oder lang werden sie sich in die Reihe der gescheiterten sozialistischen Staaten einreihen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_sozialistischer_Staaten

Falsch zusammengefasst

http://taz.de/Essay-Die-Linke-und-Venezuela/!5433497/

https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5432305&s=die+linke/
Hier passts dochnwohl besser rein

In Virginia sind Rechts- und Linksextremisten heftig aneinandergeraten, was darin gipfelte, dass ein Autofahrer in eine Gruppe Linker fuhr.

Ich werde nie verstehen, wie man sich wegen verschiedener politischer Ansichten so die Birne einhauen kann -,-

Da bist auf einer Linie mit Trump. Ist halt blöd gelaufen mit dem Auto. Sind ja selber schuld, sollen sie seine Stammwählerschaft halt in Ruhe lassen.
Aber dass man links sein muss um gegen Nazies zu demonstrieren wüsste ich gar nicht.

Dafür weißt du immerhin, dass man automatisch rechts sein muss, um gegen die Flüchtlingspolitik zu demonstrieren.

Und der Typ mit dem DDR-Shirt, der als erstes auf dem Video des Anschlags zu sehen ist, entstammt natürlich der Mitte der Gesellschaft…

Kennst du den mit dem DDR-Shirt, bzw. was hat der gemacht? Vielleicht stellst du den Link rein, damit wir selbst sehen, was er angestellt hat.

Er verherrlicht einen sozialistischen Unrechtsstaat. Das ist leider das Problem an der Doppelmoral.
Wenn jemand ein T-Shirt mit einem Hakenkreuz trägt, würde niemand fragen „was hat er denn angestellt“.
In den USA und in Deutschland geht zwar MOMENTAN eine größere Gefahr von rechtsextremem Terror aus, aber linksextremer Terror hat zumindest unser Land auch paar Jährchen in Atem gehalten. Die Türkei hält der Terror der linksextremen PKK schon jahrzehntelang in Atem.

Gefühlt gibt es hier halt leider einige User, die nur auf einem Auge sehen (wollen).

Bevor mir unterstellt wird ich lenke vom Thema ab (das ich ja selbst erst angestoßen habe):
Es ist sehr traurig, dass eine junge Frau in den ermüdenden Links-Rechts-Randalen von einem Rechtsextremen getötet wurde.

Die DDR war ganz sicher ein Unrechtsstaat, aber die Gleichsetzung von DDR-Symbolen und dem Hakenkreuz und damit der beiden Diktaturen ist ziemlich daneben. Denn so menschenverachtend Mauer und Stasi auch waren, die DDR hat weder einen Weltkrieg noch einen industrialisierten Völkermord zu verantworten. Diese Gleichsetzung hat nur leider hierzulande Tradition und zeigt sehr deutlich mit welchem Auge man nicht so gerne sehen will.
Und gerade in den USA von Linksextremismus zu sprechen ist schon beinahe putzig.

Stimmt, den Part mit dem Völkermord hat netterweise der große Bruder ausm Warschauer Pakt übernommen.

Ob die verletzten älteren Herren das genauso sehen?
https://thenationalsentinel.com/2017/03/05/more-violence-from-the-left-as-trump-supporters-beaten-bloodied-at-berkeley/

Und folgendes Bild stammt nicht aus Hamburg, sondern Washington D.C (eine Stadt in den USA), wirklich sehr putzig:

Da es hier um Nazies ging die unschuldige Menschen einfach überfahren, kann dein wirres geschwurbel (gugg mal ich hab linke in Amerika entdeckt, die zwar völlig woanders zu einem anderen Anlass abgelichtet wurden) nur bedeuten du willst Leute die Adolf Hitler und dessen Politik ausdrücklich gut finden verteidigen und/oder deren taten relativieren.
Wenn gar nix mehr einfällt, unterstellst du linken eine gesinnung wie du sie dir wünschen würdest um deine Vorurteile bestätigt zu sehen, nämlich dass links bedeutet man würde die Auslegung linker Ideen, so wie Mao und Stalin es taten unterstützen. Wobei hier wieder das Problem ist, dass du nur nachplapperst und selbst nich den Ansatz einer Ahnung hast, was links zu sein bedeutet.
Dass es diesen Leuten nicht um Zustände wie in der UdSSR oder China geht, weißt du selbserverständlich auch nimmst es aber immer wieder als Rechtfertigung für deine Hirngespinste.
Was du ebenfalls weißt, ist, dass es im Gegensatz dazu im ultrarechten Lager nur eine Ideologie gibt und die ist durchgehen menschenverachtend.
Von daher leistet du diesen Menschen Vorschub in dem du immer wieder ablenkst und schreist: ja aber die linken!! Du bist daher für so etwas in Endeffekt mit verantwortlich. Macht dir zwar bestimmt nix aus, ist aber so.

Super Quelle hast Du da gefunden. Bei Deiner Medienkompetenz hast Du deren politische Ausrichtung sicher überprüft.
Zum Thema Extremismus in den USA finde ich das ganz interessant
https://www.adl.org/sites/default/files/documents/assets/pdf/combating-hate/Murder-and-Extremism-in-the-United-States-in-2015-web.pdf

@Xanderl:
Damit rennst du offene Türen ein. Ich zitiere:

Zumindest bie öffentlichen Kundgebungen geht die Gewalt sehr oft von Linksextremisten aus, egal ob in Deutschland oder USA.
Tauchen Rechtsextremisten bei linken Kundgebungen auf und hindern diese daran ihre Meinung kundzutun ? Blockieren Rechtsextremisten linke Parteitage? -NEIN
Andersherum schon.

Haben nach Obamas Wahlsieg Rechtsextreme in Washington randaliert und Menschen daran gehindert ihrem Präsidenten zuzujubeln? - NEIN
Haben nach Trumps Wahlsieg Linksextreme in Washington randaliert und Menschen daran gehindert ihrem Präsidenten zuzujubeln? - JA

Hogesa-Demos untersagt man wegen Randale. Die Antifa darf sogar in Hamburg campen und alle paar Jahre aufs Neue alles kurz und klein schlagen. Das verbietet niemand.

Verhalten sich Linke nur solange demokratisch, solange es nach ihrem Gusto läuft - JAAAA

Rechtsextremisten haben meist eine kurze Lunte, nicht nur in der Hose. Die andere Seite provoziert es aber auch ständig beim Versuch ihnen ihr Versammlungsrecht zu nehmen.

Ich habe kein Problem mit Doppelmoral. Ich habe eher ein Problem mit Usern, die sich medienkompetent wie sie ja sind, lustig durch das gesamte politische Weltspektrum klicken um auf alles die ihnen passende Antwort zu finden. Fachmann für alles, geübt in Gesinnungserkennung anhand Kleidung und wohl auch Alter und Geschlecht. Und das ganze ganz locker flockig vom PC aus. Und wenn man mal was konkretes fragt sprudelt sicher der nächste Link rein, der mit der Frage oder dem Thema so gar nichts zu tun hat, und immer wieder zeigt wie oberflächlich man tatsächlich sein kann. Linksradikal weil DDR T-Shirt, Reichsbürger weil männlich über 45 und ohne PC aufgewachsen. Als Spieler oder Verantwortlicher lauter Riesenarschlöcher, weil sie sich auf Verträge berufen die der Lion91 sowieso schon kennt, oder einschätzen kann was wahrscheinlich drin steht.

Leider gibt es keine Ignore Funktion. Dann wäre das Problem so schön gelöst, und ich müsste mich über deinen oberflächlichen Quatsch nicht ärgern. So falle ich immer wieder darauf rein und antworte obwohl das vollkommen sinnlos ist. Du wirst ja weiterhin irgendetwas behaupten, ohne es belegen zu können. Du bist dir ja nicht mal zu schade das III. Reich mit der DDR zu relativieren. Aber vielleicht ist das ja medienkompetenter Populismus.

Ohje, da fühlt sich der nächste aufgrund meiner Erfahrungswerte von Ü45-Jährigen im Umgang mit dem PC auf den Schlips getreten. Keine Ahnung was an meiner Aussage so schlimm war, ich habe extra nicht alle über einen Kamm geschert.

Wie komm ich nur darauf, dass jemand mit DDR-Shirt die DDR preisen könnte. Vielleicht gibt es das T-Shirt ja gerade bei Wal-Mart im Angebot.
Ich preise weder das 3.Reich noch die DDR.

Deine Aussage hingegen geht schon ziemlich in die Richtung „mei die DDR war doch gar nicht mal sooo schlimm“. Möglicherweise kannst du ja ein Ranking aufstellen, ab wie vielen politischen Gefangenen, getöteten Kritikern, etc.pp ein Regime viertelschlimm, halbschlimm oder argschlimm war.

Ja die fehlende Ignorierfunktion ist sehr schade, am Schluss gelangen in die eigene Echokammer noch Löcher…

Wenn ich diesen Beitrag positiv behandeln soll, gestehe ich dir zu, dass dir wahrscheinlich vor lauter Dummheit nicht mal auffällt, was du so vor dich hin schreibst. In diesem Kontext (es geht immer noch um eine ermordete Frau) nur annähernd nach einer Rechtfertigung zu suchen oder weiter zu relativieren spottet jeder Beschreibung, ist so höchst menschenverachtend, dass mir das Kotzen kommt. Versuche es doch mal damit: Diese „böse höchstwahrscheinlich linksradikale Frau“ hat doch glatt versucht den Nazis das Versammlungsrecht zu nehmen. Die Antwort fiel etwas hart aus, aber das kommt halt von so ermüdenden Links-Rechtsrandalen. Selbstverständlich wirst du das von dir weisen. Aber überlege mal genau was du so von dir gibst.

Darum würde ich mich über eine Ignore Funktion so freuen. Damit ich solch selten dummes und ekliges Zeug nicht lesen muss.

Du siehst das wirklich auf einer Stufe?

Oder anders formuliert: Du machst keinen Unterscheid zwischen
der durchindustrialisierten Vernichtungsmaschinerie 3. Reich und einer
menschenverachtenden Diktatur DDR?

Ernsthaft?

Natürlich war die DDR nicht so schlimm wie das dritte Reich, das ist doch klar!
Geht’s eigentlich noch?!

Ich bin wirklich kein Freund von Filterblasen aber hier muss auch ich sagen:
Administrator, man reiche mir die Ignore-Funktion!

Der lion91 kennt die DDR ja vermutlich nur indirekt aus Erzählungen und gerade das bayerische Schulsystem neigt diesbezüglich vielleicht auch ein wenig zur Übertreibung.

ich hoffe sehr, dass der lion91 Dir hier noch widerspricht, denn nach dieser Ausführung wäre ja nicht er für seine Aussagen verantwortlich sondern das System, und das lässt sich mit seinen hier geäußerten Weltanschauungen nun gar nicht vereinbaren.
Und ich würde ihm sogar zustimmen. Denn bei aller Kritik am System, das, was er hier von sich gibt, liegt in erster Linie an ihm.