Sechzig und der HSV?

Text veröffentlicht bei: https://sechzger.de/sechzig-und-der-hsv/

Gestern sind wir auf der Facebook-Seite von „München ist blau – das Original“ auf einen interessanten Artikel gestoßen: Es geht um einen Anti-HSV-Sticker, der derzeit wohl auf einigen Fan-Seiten rund um den TSV 1860 kursiert. So weit, so spannend – Corona-Loch eben. Deutlich interessanter fanden wir jedoch folgenden Textauszug: Wir empfinden diesen Sticker nicht nur…

Fanfreundschaft mit dem HSV braucht kein Mensch.

1 Like

Naaah, des braucht echt koa Mensch.

Echte Fanfreundschaften sind eh ganz oben in der Liste der vom Aussterben bedrohten Lebewesen, schade eigentlich.
Ich hab da halt meine eigene Liste: Sechzig und der FCK, und der LFC und (Achtung, ist wirklich mein Ernst) der FCN. Das mit Nürnberg hat sich in den letzten 10 Jahren entwickelt. (hat ua aber auch private Gründe).

Nach nürnberg gibts ja teilweise kontakte

Blöd is halt, dass die ausgerechnet mit Shit 04 befreundet sind, und die gehn mal gar nicht.
Ansonsten ist mir der Glubb wirklich sehr sympathisch geworden, was ich anfangs selber nicht ganz kapiert habe. Immerhin bekam ich vor vielen Jahren mal paar ordentliche Watschn auswärts von den Clubfans, danach warn die bei mir komplett unten durch. Aber ich bin ja nicht nachtragend. :sunglasses:
Ich glaub halt, dass es durchaus einige Parallelen zwischen Sechzge und dem Club gibt, auch fantechnisch (granteln gern und sind leidensfähig)

1 Like

Auf gesamter ebene ne fanfreundschaft wirds nicht geben. Glaub un94 is auch nicht so begeistert davon… franken mit bayern und so…

Fanfreundschaften meinetwegen. Leider ergeben sich oftmals aus diesen Freundschaften die entsprechenden Fanfeindschaften. Das bedeutet, da wird dann festgelegt, wer wen gefälligst zu hassen hat. Auch wenn der Einzelne ansonsten vielleicht absolut in Ordnung ist, aber die falsche Farbenlehre trägt, immer drauf, wenn es geht aufs Maul. Grosse geistige Auswüchse kann ich da nicht erkennen. Tiefe Abneigung bzw „die samma Wurscht“ reicht doch eigentlich aus. Naja, bin halt zu alt…

Asoooo stimmt, die Glubberer sind ja in Franken, des hab i jetzt wegen Corona glatt verdrängt.
Ja gut, dann lass mer des lieber mit der Fanfreundschaft, höhö. Nah Spaß, der Club basst scho. Oiwei bessa als so Gschwerl wie die Datschis :face_vomiting:

Ja kenn aufjedenfall keinen glubbrer der 60 hasst . Und glubbrer gibts bei uns genug. Das hassobjekt ist immer fürth und bauern. Und allgemein die südlichen ksc frankfurt etc.

Kann mir nicht vorstellen, dass sich allzu viele Liverpool Fans für einen deutschen Drittligisten interessieren. Wie schauts eigentlich mim bvb aus? Ich denk die meisten von uns fiebern, vor allem in der buli/pokal, mit denen mit. Und den paar dortmundern die ich kenn sind wir alle sympathisch. Austria Salzburg könnt ich mir auch vorstellen, sind ja noch grössere Fußballromantiker als wir.

Mim HSV kann ich ehrlich gesagt gar nix anfangen, hab jetzt nix gegen die, aber Fanfreundschaft muss wirklich nicht sein, auch weil ich Werder eigentlich ganz sympathisch find.

Tief im Herzen sind ALLE Liverpool Fans auch Sechzger Fans. Ich bin jetzt 50 Jahre Fan vom LFC, ich weiß das. Haha, Spaß, aber ein paar gibt’s da schon.
Mei, der BVB ist nicht unsympathisch, aber auch nur wegen der Ära Klopp, wegen unserer Ex-Löwen und weil sie halt zeitweise richtig geilen Fußball spielten. Ansonsten sind die mir wurscht.
Seit meiner Kindheit hab ich 2 Vereine die ich liebe, 1860 und Liverpool, mehr brauch i ned :sunglasses:

Unsere Ultras hängen ja auch mit den Nürnbergern ab. In Magdeburg war zum Beispiel eine größerer Gruppe aus Nürnberg. So weit ich mitbekommen habe ist von denen auch ein Bus nach Mannheim gefahren (trotz Heimspiel gegen HSV), dafür von uns einer nach Dresden statt nach Braunschweig.
Ich persönlich habe auch keine Probleme, eher schon Sympathie für den Club. Zahlreiche Ähnlichkeiten sind nicht von der Hand zu weisen und beide müssen (kleine) Erfolge oft jahrelang wieder durch Schmerz ausgleichen.

Betze…logo! Club…passt auch

aber der HSV ??? nein Danke

Yep, genau DAS meinte ich mit den Parallelen.
Es gab bestimmt 20 Ereignisse beim Club, wo ich mir sofort dachte: „Mei, die sind genauso dämlich wie wir“. Oft auf’s falsche Pferd (Präsidenten, Sportliche Leiter, Geschäftsführer) gesetzt, Misswirtschaft, seltsame Kaderplanung usw.
Naja, immerhin haben sie kein gemeinsames Stadion mit Fürth gebaut oder sich einen netten Onkel ausm Morgenland ins Boot geholt.
Und Fakt ist auch, beide haben eine unglaublich treue, loyale und leidensfähige Fan-Base.

Richtig aber wie gesagt ist das die Banda di amici und nicht ultras Nürnberg. Die haben nix mit uns am Hut. BDA ist so gut wie immer dabei. Und unsre waren am Tag nach dem Halle Spiel in großer zahl bei der BDA gestanden. ABER nicht UN…

1 Like

Naja, aber es geht ja beim Thema Fanfreundschaft nicht darum, bei welchen Clubs man gerade nicht vermöbelt wurde, sondern darum, dass große Teile der Anhängerschaft beider Vereine wirklich freundschaftlich gegenüber stehen. Außer beim FCK ist das bei keinem Club der Fall.

Wenn überhaupt eine solche angemessen ist, dann sehe ich lediglich eine Fanfreundschaft mit dem FCK.
Dortmund und Nürnberg finde ich zwar auch generell ansprechend, Fanfreundschaften sollten aber nicht inflationär betrieben werden. Zum HSV habe ich jetzt gar keinen Bezug, ähnlich wie ein Vorschreiber da schon eher zu Werder wegen der vergleichsweise bodenständigen Vereinspolitik.
In den 70ern gabe es mal kurz eine Freundschaft zu den Kölnern, wer kann sich noch daran erinnern und näheres dazu mitteilen?

Das mit der Fanfreundschaft zum Club war ja nicht ernst gemeint. Es war halt lediglich eine kleine Gedankenspielerei. Und die kam auch nur zustande, weil halt derzeit rein gar nix mit Fußball läuft, mei, da hat man halt solche Sachen mal im Kopf, oiwei besser als nur an Corona denken :sunglasses:
Zu Köln: hmmmm… ja, irgendwas war da mal.
Ich war allerdings nur 2 mal auswärts gegen den Effzeeeh vor Ort, einmal hat der Zander 2 Elfer in einem Spiel gehalten, aber i glaub mir ham den Kick trotzdem verloren. War wohl Ende der 70er oder Anfang 80er. Inwieweit es mit Köln Annäherungen gab weiß ich nimmer, aber irgendwas war da schon. Naja, Annäherungen gab’s ja öfter mal, i glaub mit St Pippi und dem BVB auch schon.

Die „Freundschaft“ mit Köln war auf alle Fälle noch anfang der achziger. Mir ist es deshalb in Erinnerung geblieben, weil ich in der Nähe gestanden bin als Löwenfans übel auf FC-Fans vorm Grünwalder eingedroschen haben, vor oder nach dem Spiel. Hat mich als Kind damals schwer beeindruckt und eben damals gewundert, dass man so mit „Freunden“ umgeht. War wahrscheinlich in der Endphase der Beziehung…

Wir waren 83 oder 84 in Stuttgart und wollten mit 60 Schals in die Geissbockkurve gehen…es blieb beim wollten…Cologne Cologne…die Scheisse vom Dom