Sportchef-Fred: Aktuell Oliver Kreuzer (4.11.2015 - xx.xx.2016)

Die Frage lautet: Steigen wir trotz oder wegen Oliver Kreuzer ab?

Die Antwort lautet: wir sind so oder so erledigt.

bis 2016 meinst bleibt der? Ganz schön optimistisch

Dann dürfts beim nächsten Trainer auch keine Vorbehalte mehr gegen Loddar geben,
na ja, ein greenhorn wie Necat ist Kreuzer jedenfalls nicht mehr.

Das kann nicht der Ernst des Vereins sein oder wollen sie 1860 mit Absicht zerstören?

Wieder eine grauenvolle Personalentscheidung. Zur Abwechslung auf dem Posten hat er mal Erfahrung, aber was nützt diese, wenn sie die von Kreuzer sind? Gar nichts. Dazu finde ich ihn sehr unsympathisch. Aber bis zum nächsten Oktober darf er sicher bleiben.

Immerhin hat der Noor jetzt wieder jemanden der anstatt ihm in der Schusslinie für das allgemeine Systemversagen steht. Ob OK das Steuer rumreißen kann weiß heute niemand. Deswegen erklären sich mir die negativen Äußerungen aus der allgemeinen Unzufriedenheit und nicht wegen großer Kenntnis zu OKs Fähigkeiten. Von meiner Seite: viel Erfolg!

Bin gespannt ob jetzt der erfolgreiche Kaderplaner gehen muß.

Ich finde wir brauchen einen Sportdirektor der notfalls auch einen Neuaufbau in der 3. Liga organisieren kann (und will). Bei Oliver Kreuzer habe ich da meine Zweifel und billig wird er vermutlich auch nicht sein.
Bleibt nur die Hoffnung dass es sich hierbei um eine Verpflichtung der Investorenseite (Noor Basha) handelt. Das er eine rote Vergangenheit ist mir persönlich eigentlich egal, aber es ist natürlich typisch dass wir (unsere Verantwortlichen) dauernd von eigener Identität und Abgrenzung reden und dann eher gegenteilig handeln.
Ich wünsche ihm natürlich trotzdem viel Erfolg.

Soso, vom HSV kommt der…offensichtlich hofft man beim Verein durch ihn die Fähigkeit zu erlangen, zwei Spielzeiten in Folge hauchzart die Klasse zu halten. Das ist von unten betrachtet die derzeit vorbildlichste Eigenschaft der Rothosen. Sehe grade das er einst als Innenverteidiger aktiv war. Das trifft sich gut, da kann er bei Bedarf aushelfen, so viel Auswahl ist auf der Position momentan ja nicht.

positiv finde ich das der SD jetzt schon fest steht und nicht erst nach der Transferzeit wie sonst bei uns üblich.

Stimmt, das wurde gut gelöst. An der Stelle dem Kreuzer (und damit Sechzig) viel Glück!

Ich glaube kaum, dass es für die Verpflichtung eine Rolle gespielt hat, aber beim KSC kam er auch beim Abstieg in die Dritte Liga und hat dort schon einmal den Aufstieg zurück in die zweite Liga geschafft.
Vielleicht täusche ich mich aber auch und bei Sechzig wurde seit langer Zeit mal etwas mitgedacht bzw. das durchaus mögliche „was ist wenn“-Szenario berücksichtigt!?

Auf dem Papier scheint Kreuzer sowohl für einen Neuaufbau in Liga 3, wie auch für ein „Neuanfang“ in Liga 2 geeignet

ich bin mal gespannt, wann und bei wem der gute Oliver in der Signatur erscheint.

oooops, hoffentlich habe ich jetzt niemanden inspiriert :wink:

Ich bin momentan eher emotionslos bezüglich seiner Verpflichtung, Glück wünsche ich ihm allemal.

Ich bin positiv gestimmt, endlich mal wieder jemand, der vor uns schon bei anderen Vereinen (teilweise erfolgreich) diese Position inne hatte.
Mich persönlich juckt es nicht, dass er in seiner Spielerkarriere mal beim Scum gekickt hat. Das hat der Reuter auch und jeder hier würde ihn mit Handkuss nehmen. Es ist ja nicht so, dass er wie Schweinsteiger/Müller sein Leben lang tiefrot ist.

Und langsam aber sicher erkannt man endlich auch wieder einen sportlichen Plan. Möhlmann und Kreuzer könnten ein gutes Tandem bilden.

Bei uns ists doch im Moment eh wurscht, wer neu kommt, er wird vom Großteil pauschal erstmal negativ gesehen (zumindest mein Eindruck).

Kommt ein Neuling (wie Poschner, Hinterberger etc.), hat er keine Berufserfahrung, also kann er nix oder hat keine Kontakte…
Kommt einer, der schon mal woanders gegangen wurde, kann er auch nix, weil er ja schon mal woanders gefeuert wurde…

Ob der Kreuzer jetzt was erreicht, keine Ahnung, lassen wir ihn erstmal arbeiten und dann sehen wir weiter, ich wünsche ihm auf jeden Fall mal alles Gute, hoffentlich weiß er, auf was er sich einlässt :wink:

hat halt ne rote Vergangenheit…aber man , ICH muss ihn ja nicht mögen…
soll seine arbeit gscheit machen , und aus Punkt.

Habe heute abend mehr als ein Dutzend Häme-Mails von meinen Pauli-Kumpels im Postfach gehabt, die Kreuzer aus seiner Zeit beim HSV kennen. Die schütten sich aus vor Lachen.
Den einzigen „Vorteil“ den der Mann hat ist, dass er weiß, wie man einem schier übermächtigen Investor ins Heck kriecht. Ich seh’ da ganz ganz dunkel-weiss. :frowning:

Also, besonders sympathisch finde ich ihn jetzt auch nicht.
Man muss aber zugestehen das es ein erfahrener Mann ist der durchaus
Erfolge vorweisen kann. Hätte man den schon in der Sommerpause gehabt
wäre sicherlich die ein oder andere Verstärkung bei uns gelandet.
Jetzt ist es ja sowieso schon zu spät da wir in in der Winterpause schon
meilenweit hinter einem Nicht-Abstiegsplatz stehen werden und uns
das Geld für Neuverpflichtungen lieber für einen guten Kader in der
3. Liga aufsparen sollten.
Hoffentlich hat er auch einen Vertrag für 2016/17

Aus meiner Sicht hat Necat Aygün während seiner gesamten „Amtszeit“ nicht eine einzige unsinnige Entscheidung gefällt. Zuletzt hat er den Vertrag mit Marius Wolf unter Dach und Fach gebracht. Warum man den Mann nicht einfach weiterarbeiten lässt…keine Ahnung.

Aber wann wäre in diesem Verein schonmal irgendetwas logisch gewesen. ächz