Wo ist Saki Stimoniaris

Nachdem unser Aufsichtsratsvorsitzende und Medienmann seit der MV abgetaucht ist, eine Frage die mich bewegt.

Laut Löwenbar gibts heute beim Blogger ein Exclusivinterview mit Saki.

Ist jetzt online wie ich sehe.

Erstmal in der Löwengrube App schön ohne Click for Griss lesen :slight_smile:

Mich wĂĽrde eher interessieren: wo sind seine Sponsoren, die bei ihm angeblich Schlange stehen.

Interview ist jetzt online. Ich verzichte aber auf ein Verlinken.

Inhaltlich der übliche Unsinn. An Frechheit nicht zu überbieten ist allerdings die Aussage „es hat nur noch ein Anti-Bierofka-Plakat gefehlt“.

Immerhin sieht wohl auch Saki das Fanpotential bei ca. 25 -30 k. Das ist endlich mal eine vernünftige Einschätzung m.E.

Hat er das Interview wie während seines Präsidentschaftswahlkampfes wieder bei MAN gegeben? Das hat mich damals ja fasziniert, wie er seinen Arbeitsplatz kurzerhand ausgeschmückt und zum Wahlkampfbüro umfunktioniert hatte.

Pikante Info aus dem Interview: Saki war gemeinsam mit Biero in Abu Dhabi im Sommer. Gorenzel hätte angeblich keine Zeit gehabt.

Auffällig ist die Tatsache das AZ, TZ und Co nichts von dem Interview zitierten.
War er auf dem Arge Foto vom Hotel zu sehen?
Kann mich nicht daran erinnern.
Wir haben einen Aufsichtsratsvorsitzenden der KgaA fĂĽr den sich ausser Griss niemand intessiert.

Wer sucht den ĂĽberhaupt?
Braucht kein Mensch…

Vielleicht bald die Staatsanwaltschaft, hihi.

1 Like

6.000 Stellen in Gefahr: Wie geht es weiter bei MAN?

„Die Zahl hat der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats von Traton und MAN Saki Stimoniaris nun der Börsenzeitung bestätigt. „Die Zahl stimmt. Laut Unternehmen sollen all diese Arbeitsplätze in Deutschland und Österreich wegfallen“, erklärte Stimoniaris.“

Pikant: der frühere Chef von MAN hieß „Drees“ mit Nachnamen. Zwar nicht Dr. Drees, aber „pikant“ ist es allemal.

1 Like

Wahrscheinlich war er damals noch nicht „der Chemiker“

1 Like