Der Ukraine Konflikt - jetzt Krieg

Jojo, und da haben wir schon ein Paradebeispiel exzellent ausgebildeter Reservisten mit höchster Kampfmoral. Die könnens ja gar nicht mehr erwarten und prügeln sich schon vor dem Fronteinsatz :stuck_out_tongue_closed_eyes:

.

https://mobile.twitter.com/TadeuszGiczan/status/1573230158563233794

Es werden nur Ethnische Minderheiten rekrutiert, man nutzt es wohl um eine ethnische Säuberung durch Zuführen, wenn man sich die Videos so anschaut, sind es alles kleine Minderheiten.

Die Welt, und schon gar nicht der Krieg, ist schwarz oder weiß
Zur halbwegs Währung der Objektivität und Informationssammlung gehört natürlich auch die „Feindpresse“, die ich recht gerne lese

Da werden Erklärungen serviert, auf sowas wärst du von alleine nie gekommen
Da militärisch nicht sein kann, was ist, müssen wohl okkulte Kräfte am Werk sein. Klingt logisch:

.

"Im Hauptquartier der ukrainischen Mörsertruppen am Rande des Dorfes Trekhizbenka wurden Anzeichen von schwarzer Magie gefunden: Adepten jenseitiger Kräfte versuchten, Waffen zu „weihen“ und nahmen Blutmarkierungen vor, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Novosti.

In diesem Hauptquartier war die militärische Einheit A4472 untergebracht. An seiner Wand wurde ein satanisches Siegel gefunden, das Assoziationen zu Hollywoodfilmen über unreine Mächte weckt.

„Es ist ein magisches Siegel (Symbol), das aus vielen sich kreuzenden Linien besteht. Es ist schwer zu sagen, was es bedeutet, aber wir sehen ein umgekehrtes Zeichen der Anarchie, einen Teil des SS-Zeichens, die Rune Zig, die deutlich im linken Sektor des Kreises zu sehen ist, und den hebräischen Buchstaben Zain in deutscher Sprache, was Schwert oder Waffe bedeutet“, so die Kulturhistorikerin Ekaterina Dais gegenüber RIA Novosti.

Sie bemerkte, dass das Siegel „einseitig“ gezeichnet wurde, d. h. ohne die Hand wegzunehmen, was ebenfalls auf seinen okkulten Charakter hinweist. Das Wort Zein unter dem Siegel erregt ebenfalls Aufmerksamkeit.

„Im biblischen Hebräisch bedeutet Zein ‚Schwert‘ und das Verb ‚lezaen‘ bedeutet ‚bewaffnen‘. Vielleicht haben die Verfasser des Zaubers Rituale durchgeführt, um die Waffen zu verstärken, oder sie haben darum ‚gebeten‘, dass ihnen mehr Waffen geschickt werden“, glaubt Dice.

Und im Gebäude selbst fand sich unter den Anweisungen des Personals eine Pressemitteilung der ukrainischen Sicherheitskräfte mit einem Bericht über ihre Verluste im Donbass. Auf dem Dokument sind Blutspuren zu sehen, während es sonst nirgendwo derartige Spuren gibt."

(Übersetzt mit www.DeepL.com)

Jetzt drehen sie echt komplett ab :crazy_face:

2 „Gefällt mir“

So läuft das Referendum ab, zwei bewaffnete Soldaten helfen den Wahlhelfern die Stimmen abzufragen, es darf nur Ja oder Nein angekreuzt werden und das aber nicht Geheim, das Ergebnis wird dann in einen Glaskasten geworfen :D

Wie zu erwarten 99 % pro Russia.

Ich hab einer Ostseemanöver-Übung eine russische Einheit unterstellt bekommen. Es war eine absolute Katastrophe. Ein aufgrund von Angst disziplinierter Haufen, der schlecht ausgebildet und auch schlecht ausgerüstet war. Und auch schlecht versorgt. Ich bin irgendwann sogar in die Stadt gefahren und hab privat Wasser gekauft und verteilt. Und da gab es noch kein Angriffskrieg der Russen. Putin hätte sich die Truppen nur mal vor Ort anschauen sollen, unangekündigt und ohne große Zeremonie. Mit so einer Armee fängt man keinen Krieg an, geschweige denn gewinnt man einen Krieg. Die Mobilmachung macht mir durchaus Sorgen, weil die Sache weiter eskaliert, Menschen sterben und die Wahrscheinlichkeit eines Einsatzes durch Atomwaffen größer wird. Die 300.000 eingezogene Russen würden mir keine Angst machen. Ich war bei vielen Einheiten im Ausland - die Russen hatte die schlechteste Einheit die ich je gesehen habe. Ich erinnere mich noch als die Russen einen Angriff durchführen sollten und dann Strohballen angezündet haben, weil sie keine Rauchkörper hatten. Und dann ein riesiges Feld brannte weil es Hochsommer war. Und der us-amerikanische General fragt mich im Anschluss warum ich sie nicht aufgehalten habe. Das war wirklich unfassbar.

Und ja, es werden vor allem Minderheiten eingezogen. Zum Beispiel aus Sibirien die armen Bauern, die sich für einige Zeit etwas Geld in der Armee verdient haben und jetzt wieder ihre 200 Rentiere versorgen.

5 „Gefällt mir“

:rofl: :rofl: :rofl:

Najo, das Raketenzielschiessen der Bundeswehr nach anhaltender Dürre auf ein Moor war nun auch nicht gerade einsteinhaft ;)

rofl rofl rofl

1 „Gefällt mir“

Mobilmachung zum Zwecke der ethnischen Säuberung im eigenen Reich. Minderheiten als Kanonenfutter. Was für menschenverachtende Drecksäcke sind da am Werk!

2 „Gefällt mir“

Stimmt; da war ja auch mal was. :joy:

Hust :fire_engine:

1 „Gefällt mir“

Das kann man aber nicht vergleichen. Ich wollte auch lediglich auf die Ausrüstung / die Ausstattung hinaus.

Ganz gutes Video.

Man muss schon sagen, wie das Bundesheer sehr gute Informationen liefert.

.

Hmm, die Konkurrenz bietet aber 72 Jungfrauen pro Heldentod
Scheint mir das wesentlich attraktivere Angebot zu sein, da sollte die orthodoxe Kirche vielleicht doch mal etwas nachjustieren :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Unfassbar, was für archaische Affen, diese Pfaffen ;-(

9 „Gefällt mir“

Ja; da hab ich auch grad spontan dran denken müssen!
:rofl:

1 „Gefällt mir“

Jemand, der den Krieg nicht am Maßstab gut/böse, sondern an realistisch/unrealistisch misst - ich finde lesenswert:

1 „Gefällt mir“

Die russischen Besatzer haben die Scheinreferenden in mehreren ukrainischen Gebieten für beendet erklärt und erste Ergebnisse der völkerrechtswidrigen Abstimmungen präsentiert. Nach Auszählung erster Stimmzettel in Wahllokalen in Russland hätten jeweils mehr als 97 Prozent der aus den Gebieten Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja stammenden Wähler für einen Beitritt ihrer Heimatregionen zu Russland gestimmt, meldeten russische Agenturen am Dienstag.

Nach den ganzen Videos keine Überraschung, nun wird es spannend, ob Ende der Woche diese Gebiete aufgenommen werden.
Die Männer dort dürfen dann gleich mal an die Front.

1 „Gefällt mir“

In der Ukraine müssen die Männer seit Februar an die Front. Man konnte sich quasi nur entscheiden für welche Seite man kämpfen wollte (oder musste fliehen).
Spannend wird da nichts mehr, die Einverleibung ist bereits beschlossen und die Ukraine wird diese Gebiete vermutlich niemals wieder sehen. Wir können höchstens noch alles zerstören. Wenn wir es nicht haben können soll niemand es haben.

Hat bei Russland vs Napoleon 1812 gut funktioniert :point_up:

Also ich glaub ich dass in der Ukraine alte Männer mit chronischen Krankheiten an der Front kämpfen …

https://twitter.com/patriot_singles/status/1574782902688256001?ref_src=twsrc^tfw|twcamp^tweetembed|twterm^1574782902688256001|twgr^2f26cbf3d747e91264c3207a7a9cce2f1fbd5c18|twcon^s1_&ref_url=https:%2F%2Fwww.hltv.org%2Fforums%2Fthreads%2F2683365%2F100kg-tnt-nordstream

Die Russen versuchen wohl alles, um Panik in Europa zu schüren.

https://www.golem.de/news/ukrainekrieg-meta-stoppt-ausgefeilte-russische-desinformationskampagne-2209-168571.html

Auch einfach krass, was Russland da für Desinformations-Kampagne laufen hatte

Ist es jetzt besser wenn die Ukraine einen Krieg gegen alte Männer mit chronischen Krankheiten verliert?
Für Panik in Europa müssen die Russen wenig tun, das passiert von ganz alleine. Nicht jeder gehört schließlich zu den oberen 5 Prozent. Gibt auch noch 95% Rest.