KGaA Ticketbörse

Wär halt iwie nice, wenn man seine JK selbst sperren kann und dann nen Code generiert, wenn mir z.B. mein Spezl aus Nürnberg seine Jahreskarte zur Verfügung stellen will, aber die Karte nicht übergeben werden kann.

1 „Gefällt mir“

Entweder das oder wenn ich von jemand anderen privat die karte kauf.

Müsste doch ohne mehraufwand möglich sein

Das hier?

Kurz: Im Ticketing anmelden

  • Löwen-Ticketbörse auswählen
  • Unten im grauen Feld nochmal Löwen-Ticketbörse anklicken, dann erscheint dieses Bild:
  • Die Anleitung -pdf- ist ziemlich ausführlich und bebildert.

Die Edith ergänzt: Du kannst auswählen, wie lange du deine DK anbieten willst - von 2 Tage vor dem Spiel ? bis Spielbeginn. Wenn das Ticket gekauft wurde, bekommst eine Mail, wenn nicht, ist die DK frei.

1 „Gefällt mir“

Für Sitzplätze ging das bisher, man konnte per Mail ein Einzelticket ausstellen lassen. Lt. Ticketing geht das jetzt aber nicht mehr. Finde ich Schade, aber hier hat ein Löwe berichtet, es geht auch mit Foto der Dauerkarte.
Technisch dürfte das relativ einfach umsetzbar sein, dass man sich selber das Ticket generiert. Von mir aus auch gegen eine kleine Gebühr. Das wär dann die perfekte Lösung für eine Ticketweitergabe unter Freunden oder auch hier.

Wäre doch ein einfaches eine Print@Home-Variante für die DK anzubieten. D.h. ich könnte über meinen Account ein Print@Home-Ticket generieren und dies weitergeben. Meine DK wäre somit gesperrt und nur das Print-Ticket hätte Gültigkeit. Bei Schalke funktioniert das sogar per App: man kann Tickets für Einzelspieler per App an andere User übertragen.
Vielleicht ist die Sorge vor einem Schwarzmarkt zu groß. Technisch dürfte es kaum ein Problem sein.

Schwarzmarkt eher weniger. Trifft ja auf jedes Ticket zu, auch das Ticket über die Ticketbörse könnte dann weiterverkauft werden.
Und soviel dürfte am Schwarzmarkt für ein normales Drittligaspiel bei Sechzig nicht zu holen sein. Und die „Topspiele“ geht der DK Besitzer normalerweise ja selbst hin.
Vielleicht geht es eher darum, dass über die Ticketbörse eben Einnahmen generiert werden, auf anderem Wege nicht. Aber hier mein Vorschlag: Sollen sie halt dann auch dafür eine kleine Gebühr verlangen wenns denn sein muss.

Wenn Ihr mal auf die Karten schaut werdet Ihr feststellen, daß für das online Ticketing ein externer Provider genutzt wird.
Dieser verlangt nun einmal Gebühren weil er davon lebt.

Die Löwen Ticket Abteilung besteht aus 2 Personen und die machen aus meine Augen einen überragenden Job.

Ihr vergleicht hier ständig mit Schalke, FC Bähh, Nürnberg usw… mit einem 3 Ligisten.

Im Grunde ist das grundsätzlich Problem, daß das Stadion auch gegen Vorwärts Rückwärts Haudaneben( Möchte da an Großaspach erinnern) unter der Woche voll ist weil das Stadion einfach zu klein ist.

Meine Karte wurde innerhalb von 35 Minuten verkauft. Von daher find ich es klasse das ein Löwe jetzt die Möglichkeit hat gegen Dresden dabei zu sein weil ich nicht kann. Und ich freu mich mein Geld für dieses Spiel fast zurück zu bekommen - früher wärs hald verfallen

3 „Gefällt mir“

Dito!

Edith: Beide ‚Tickets‘, die ich eingestellt habe, wurden gekauft. Okay!

1 „Gefällt mir“

@Armageddon
Dass ich die Preisgestaltung bei uns nicht gut finde, habe ich schon mal an anderer Stelle thematisiert.
Und ich gebe Dir Recht: Manche Löwenfans legen tatsächlich eine „Eure Armut kotzt uns an“-Attitüde an den Tag, wenn man sie mit unseren hohen Ticketpreisen konfrontiert.
(Dass Kinder bis einschließlich 5 Jahre bei uns umsonst ins Stadion dürfen, ist allerdings auch nicht überall selbstverständlich.)

Den Rest Deiner Kritik halte ich aber für arg überzogen.

So soll’s doch sein!

Gestern Mittag hat mir mein Arbeitskollege für Samstag seine Stehhallen-DK angeboten. Hab dankend abgelehnt, weil ich die Karten für mich und meine Kinder schon vor Wochen gekauft habe. Sich mit dem Procedere der Ticketbörse zu beschäftigen, darauf hat er keine Lust. Jetzt bleibt sein Platz morgen gegen Zwickau halt leer…

Eigentlich tun wir uns gerade gegen sogenannte „kleine“ Klubs schon seit Längerem schwer, das Stadion vollzubekommen (war auch gegen Großaspach der Fall).
Schon im 2. Jahr nach dem Aufstieg wurden Tickets im Paket sogar im freien Verkauf angeboten, weil man leere Sitze befürchtete. Ein Rückrunden-Abo gab es damals auch.
Knifflig wird es mit Tickets eigentlich nur bei „Highlight-Spielen“, die man pro Saison an 1 Hand abzählen kann. Beim Großteil der Spiele geht so gut wie immer was…

Dabei war das völlig ‚easy‘ und sogar ich oide Rentnerin hab das problemlos in weniger als 2 min geschafft!

https://loewenmagazin.de/die-loewen-ticketboerse-im-test/

2 „Gefällt mir“

Hallo bluelady,
bist Du mit Deinem neuen Platz im Block O zufrieden?

Ja, gefällt mir da, hab sehr nette, angenehme Nachbarn.

1 „Gefällt mir“

Gut dass Du mich erinnerst; muss meine Karte auch noch „einstellen“

Sitzplätze können übrigens weiterhin in ein Einzelticket umgewandelt werden, wie bisher per Mail ans Ticketing. An Themen wie Weitergabe an Freunde oder DK als digitale Einzeltickets wird gearbeitet.
Ich finde das Ticketing macht hier echt einen guten Job.