Nachwuchsleistungszentrum

Is zumindest der grund, den auch ich seh. Klar is, dass bei 60 ja nicht breitenfussball, sondern nur spitzensportförderung in der Jugend stattfindet (gibt auch paar andere Beispiele in Deutschland), vornehmlich für die eigene kgaa. Klar is auch, dass der ev der kgaa Geld gestundet hat, und vertraglich geregelte servicezahlungen nicht mehr stattfinden.
Das muss jeder selbst wissen, als langjähriges 60-Freundeskreis-Mitglied kann ich schlecht sagen, dass eine Unterstützung fehl am Platze ist.
Und auch die Mitgliedsbeiträge von jedem normalen ev-Mitglied gehen ja vornehmlich ins nlz.
Gut finde ich an der Aktion, dass man zweckgebunden spenden kann.

Man könnte die Situation auch andersrum betrachten.

Weil die KGaA ihren Verpflichtungen aus dem Service Vertrag nicht nachkommt, fehlt dem NLZ dringend benötigtes Kapital.
Wenn ich mich richtig erinnere hatte ein Verantwortlicher mal geäußert wir könnten das fehlende Geld über einen gewissen Zeitraum ausgleichen.
Aber nachdem die KGaA schon seit etlichen Jahren nicht mehr zahlt, sollte das schon längst hinfällig sein.

So und in dieser Situation kommen die UfS um die Ecke und wollen das ganze Dilemma ganz pragmatisch mit einer Spendenaktion lösen. Wer hier etwas negatives entdecken möchte ist m.E. auf einem
vollkommen falschen Dampfer. Aber prinzipiell gleicht die Spende an den e.V. halt die fehlende Unterstützung der KGaA aus. Das ist gleichzeitig auch schwer wegzudiskutieren.

Ob man einen Glaubensfrage daraus machen sollte? Ich glaube nicht.
Wer spenden will, soll halt spenden. Bei der Nachhaltigkeit bewegt sich die Aktion aber in dem Rahmen vieler Aktionen, mit denen man dem Löwenfan das Geld aus der Tasche gezogen hat.
So ehrlich sollte man sein, das ist aber auch nur meine urpersönlichste Meinung.

Ich sah die Aktion bisher alles andere als kritisch.
Aber anscheinend brauche ich fast immer das Löwenforum dazu, noch kritischer zu denken als ich es eh schon tue.
Gut, dass ich bisher nicht gespendet habe. Werde das jetzt nochmal überdenken.

Ich habe mit dem Gedanken gespielt, zu spenden. Davon nehme ich jedoch wieder Abstand. Mich ärgert je eh immer, dass ich mit meinem Mitgliedsbeitrag für den e.V. indirekt die Finanzlöcher der KGaA ausgleiche. Klar, der Nachwuchsbereich ist wichtig. Aber die KGaA liegt im Verantwortungsbereich des GLfaZ - und wenn der nicht zahlt, dann soll sie halt endlich insolvent gehen.

Über 50.000 Euro wurden bisher (Stand 29. April / Quelle: https://www.gemeinsam-stark-fuers-nlz.de) gespendet.

Servus zusammen,

mich würde mal interessieren, wieviel mehr ETAT die erste Mannschaft hätte, wenn die kgaa vorübergehend die beiden U Mannschaften in den EV eingegliedern würde?

Warum will Biero nicht das die beiden U Mannschaften zurück in den EV gehen? (Ich habe das erst vor kurzen irgendwo gelesen, aber ich meine das er das schon öfters gesagt hätte, habe leider den Zeitungsbericht nicht mehr)

Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen.

Schon mal danke in voraus.

ELIL für den EV

Kein Geld von HI

Zur ersten Frage: Die Größenordnung beträgt 1 Mio Euro.

Zur zweiten Frage:
Soweit ich mitbekommen habe, fürchten Bierofka und Gorenzel keinen bzw. weniger Einfluss zu haben, siehe auch Beitrag im Löwenmagazin.

Des ist mal ne blöde Sicht der Dinge von Gorenzel…lässt sich doch alles vernüftig regeln. Sitzt ja kein Ismaik am Verhandlungstisch.

Zur Rückführung allgemein möchte ich noch anführen das die Ausgaben für die U21 und U19 nur der e.V. tragen würde und die Einnahmen falls jemand verkauft werden würde nur der KgaA zukommen würde. Damit meine ich wenn ein Talent in die erste einmündet und dann verkauft werden würde. Evtl. sogar davor wenn man bei der Rückführung sowas vereinbaren würde.

„… gelang es, noch vor dem Gong einen erneuten Wirkungstreffer zu landen.“

[size=8](Nur bitte nicht immer „Gorenz“ und „Kompetenzel“ wervechseln!)[/size]

Nun ist es Offiziell!

VERSICHERUNGSGRUPPE DIE BAYERISCHE ERWEITERT IHR ENGAGEMENT BEI DEN LÖWEN.

In your face, Grölfaz!

Nette Geste von der Bayrischen…

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.aktion-von-die-bayerische-tsv-1860-loewen-fans-duerfen-ueber-nlz-namen-entscheiden.9881593b-8aa8-4a1c-ba5a-4dd17e1ef47b.html

Ich hab Mal „ohne Hasan präsentiert von die Bayrische“ vorgeschlagen. Vielleicht nehmen sie es ja.

„If the Kids are united“ präsentiert von die Bayrische

„Löwenvereinsjugend“ präsentiert von die Bayrische

„Angela-Merkel-Talentschmiede“ präsentiert von die Bayrische

das ist nicht in 1. linie eine „nette geste“, sondern - und dies ist positiv zu verstehen - professionelles management @PR/marketing/werbung.
nicht weiter erstaunlich, die ausführungen von herrn Gräfer heben sich schliesslich angenehm von „gewissen“ anderen ab.

TSV München von 1860 e.V. verlängert Vertrag mit NLZ-Leiter Manfred Paula

Welches Geld würde denn wer wo drauf schmeißen? Soweit ich weiß erfüllt die KGaA seit über 5 Jahren den Servicevertrag nicht mehr. 2019 oder 20 wurde er dann auch einseitig gekündigt. Das heißt dem e.V fehlen seither ca. 1,5 - 2 Millionen um das NLZ zu betreiben. Zahlen tun wir das mit den Mitgliedsbeiträgen und mit Spenden und Sachleistungen von edlen Helfern. Gleichzeitig zieht die KGaA das erhaltene Geld für das Namenssponsoring des e.V. NLZ vollumfänglich selber ein.

Etwas Schieflage sollte da schon jeder erkennen.

4 „Gefällt mir“